Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Christian Eworm Hesse


Free Mitglied, Oberhausen

Was ist das?

Experiment aus dem Physikunterricht oder doch was anderes? Wer weiß was es ist?

Abstand vom Motiv etwa 20cm, mit Stativ aufgenommen

Nikon D70, AF-S DX Nikkor 18-70mm 1:3.5-4.5G ED, 0.769 Sek., f/5.6

Kommentare 17

  • Michaela Heckers 10. August 2005, 13:51

    faszinierend...
    tolle Bildidee mit ziemlich abstraktem Ergebnis... ;-)
  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 16:48

    Jürgen, es wird langsam warm. Es ist eine Lampe, nur Lava ist halt nicht drin. Bevor ich auf den Details rumtrete löse ich die ganze Sache mal auf: In einer raketenförmigen Lampe befinden sich Wasser und kleine schwimmende Kügelchen. Ein kleines Schaufelrad am Boden erzeugt einen Wirbel, der die Kügelchen von oben nach unten zieht (der helle Streifen horzontal durch das Bild). Unten angekommen wird alles verstreut und die Kügelchen tauchen in einer Kreisbahn wieder auf (das ist das restliche Zeug im Bild). Beleuchtet wird dann von unten.
  • Jürgen Stemke 8. August 2005, 16:31

    Na Java-Lampe!?
  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 15:48

    @E.Haas: Kabelsalat ist es nicht. Es handelt sich tatsächlich um kleine Kügelchen.

    @Jürgen: Nein, ein Raketenstart ist es auch nicht. Wobei das "Gesamtobjekt" auch etwas mit einer Rakete gemein hat.

    Ist wohl doch etwas schwieriger als ich gedacht habe... Hat das denn keiner zu Hause rumstehen?
  • Jürgen Stemke 8. August 2005, 15:33

    Raketenstart?
  • E. Haas 8. August 2005, 14:49

    Kabelsalat.

  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 13:46

    Nein, Tischtennisbälle sind es auch nicht, die sind davon abgesehen viel zu groß für diese Aufnahme.

    Ich gebe mal noch einen Tipp: Das Ganze müsst ihr euch um 90 Grad gegen den Uhrzeitgersinn gedreht vorstellen.
  • Ulrich Mayer 8. August 2005, 13:39

    Bunte Tischtennisbällchen an einen Gummi geklebt und durch's Bild gewedelt ?
    Und dann mit Strotoskop fotografiert
  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 12:53

    Nein Jürgen, stimmt leider auch nicht. Ganz so technisch naturwissenschaftlich wie du schreibst (und wie ich es vielleicht in der Beschreibung angedeutet habe) ist es nicht.
  • Jürgen Stemke 8. August 2005, 12:47

    Elektronenstrahl
    oder Dampfkammer
    Es hat was mit beschleunigten Teilchen zu tun.
    Und mit Magnetfeldern?
  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 12:01

    Nein, kein Osziloscop.
  • Jürgen Stemke 8. August 2005, 11:37

    Ein Osziloscop.
  • Christian Eworm Hesse 8. August 2005, 11:29

    @Beate: Nein, kein Feuerwerk, dazu war ich viel zu nah dran. Und verwackelt habe ich mit Stativ auch nicht.
    @SCOTTY: Kommst der Sache schon ein wenig näher als die anderen, ist es aber auch nicht.
    @A.Scrattt: Feuerwerk hatten wir schon, ist es nicht. Weder verwackelt noch lange belichtet.
    @Jürgen: Auch keine Verkehrssituation. Wie gesagt, näher dran und ohne Wackeln.

    Ich habe in der Beschreibung noch ein paar Informationen zur Aufnahme hinzugefügt.
  • Jürgen Stemke 8. August 2005, 10:29

    Das ist eine Verkehrssituation, ganz dolle verwackelt.
  • A. Scrattt 8. August 2005, 9:15

    ein verwackeltes feuerwerk mit langer belichtungszeit...?