Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas14057


World Mitglied, Berlin

Was guckst du?

Weißhandgibbon oder Lar (Hylobates lar)
Zoo Kopenhagen, Sommer 2013

Ein Blick auf den Nachwuchs war leider nicht zu erhaschen ...
Anders als bei anderen Gibbonarten ist die Fellfarbe bei den Laren nicht geschlechtsspezifisch, sehr dunkle fast schwarze, braune und helle, beige Farbtöne können sowohl bei Weibchen als auch Männchen auftreten. Kennzeichnend sind der weiße Gesichtskranz und die namensgebenden hellen Hände. Sie sind in Südostasien und China (dort möglicherweise schon ausgestorben) beheimatet, tagaktiv., bewohnen den oberen, Kronenbereich der Regenwälder und halten sich sehr selten am Boden auf.

Kommentare 2

  • Duska 30. Oktober 2013, 16:23

    Da muss ich schmunzeln, denn der Titel ist suuuuper.
    LG Duska
  • Joachim Irelandeddie 30. Oktober 2013, 13:43

    Der schaut dich aber wirklich ziemlich grimmig an! Gut getroffen

    lg irelandeddie

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Primaten
Klicks 287
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 60.0 mm
ISO ---