Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lenora H. Stein


Free Mitglied, Köln

Was es nicht alles gibt

Beim Fotografieren von Wanzen habe ich gestern unter einem Stück loser Baumrinde dieses ca. 2 mm kleine, mir unbekannte Tierchen entdeckt. Im großen Kosmos Naturführer wurde ich fündig und weiß jetzt (denke ich jedenfalls), dass es sich bei dem Winzling um einen Bücherskorpion (Chelifer cancroides) handelt. Der Krabbler, der zu den Spinnentieren gehört, jagt Milben, Staubläuse und andere winzige Insekten . Er verdankt seinen Namen der Tatsache, dass er so platt ist, dass er in feinsten Ritzen und sogar zwischen Buchseiten erfolgreich auf Nahrungssuche gehen kann. In den Scheren, mit denen er die Beute packt, befinden sich Giftdrüsen. Bücherskorpione sind das ganze Jahr über und fast weltweit (hauptsächlich in Vogelnestern oder unter Baumrinde) zu finden.

Kommentare 13

  • sARTorio anna-dora 7. Juli 2016, 3:59

    Das ist ja ein spannender Fund, fantastisch von dir abgelichtet! Danke auch für die Beschreibung dazu, da habe ich wieder etwas lernen können!
    Liebe Grüsse aus den Schweizer Bergen Anna-Dora
  • Fred Camphausen 3. Januar 2008, 18:53

    Hi Lenora:
    This little one appears to be a juvenile member of the family Chernetedae. It does have venom in the movable part of its pincer-like pedipalps, and it eats small flies and gnats. The color which is shown in your excellent macro is also true to form. (I looked this up - I never saw one!)
    Peace, Campy
  • Olaf Craasmann 21. November 2007, 11:50

    ...dat gift dat gornicht! Ich bin Ihm dieses Jahr auch eher zufällig zum ersten mal begegnet, ich hoffe aber es was nicht das letzte mal! Ein interessanter Winzling!

    Gruß Olaf
  • Claus-Dieter Witt 15. November 2007, 20:59

    Habe von diesem Tier schon einmal gehört und jetzt zum ersten mal gesehen. Beeindruckende Aufnahme, vor allem, wenn man die Größe
    bedenkt.
    Grüße
    Claus
  • Heidrun-W. 14. November 2007, 22:02

    Interessante Info... prima Makroaufnahme!
    LG Heidi
  • Maria J. 14. November 2007, 17:38

    Deine tolle Entdeckung löst endlich ein Rätsel aus meiner Vergangenheit: Meine Mutter erzählte einst, dass sie einen winzig kleinen, fast durchsichtige Scorpion an der Wand ihrer Küche gesehen hätte, der dann ganz plötzlich verschwunden sei....!
    Damals gabs noch kein Internet und so blieb diese Geschichte bis heute unaufgeklärt :-))
    Dank und Gruß, Maria
  • Walter Pieper 14. November 2007, 17:14

    Top Makro, schön die Beschreibung dazu, wieder was gelernt.
    Gruß Walter
  • J.E. Zimosch 14. November 2007, 15:54

    Es gibt sie, nur wir kennen nicht alle.
    Gruß
    J.E.
  • Gerhard Bonse 14. November 2007, 15:38

    Ich werde dieses Viech mal durch meine angestaubten alten Bücher jagen *g*.
    Die Expertin ist wieder mit einem exzellenten Foto präsent. GroßARTig
    Liebe Grüße Gerd
  • Thomas Henle 14. November 2007, 14:40

    hab ich seit Jahren nicht mehr gesehen, schönes Makro. LG Thomas
  • Anke Barke 14. November 2007, 14:22

    Ist ja toll, es ist schon viele Jahre her, dass ich einmal einen gesehen habe. Das sind wirklich Winzlinge - Schön, mal wieder von einem zu Hören. Viele Grüße ANKE
  • Dieter Craasmann 14. November 2007, 14:11

    Hallo Lonora,
    schau einmal hier, es sieht genauso aus.

    Klasse Miniaturaufnahme.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • Ela Ge 14. November 2007, 13:58

    echt erstaunlich, was man alles NICHT weiß und noch nie gesehen hat!
    interessante aufnahme und info
    ela

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 363
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz