Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Was bist du denn?

Was bist du denn?

843 13

Florian Lange


Basic Mitglied, Hagen

Was bist du denn?

Dachte sich mit Sicherheit dieser Hirsch. Da ich leider zur Brunft noch nicht rausgekommen bin, hab ich mal diese Aufnahme rausgesucht, die ich vor etwa 3 Wochen in der Eifel (nähe Heimbach) aufgenommen habe. Die Aufnahmeentfernung betrug etwa 15m und man sieht deutlich, dass er mich durch das Auslösegeräusch mitbekommen hatte. Ich lag vor ihm in den Blaubeeren und hatte die Kamera auf dem Ellenbogen aufgestützt. Nach dem er mich nach dieser Aufnahme fixierte, fotografierte ich absichtlich in unregelmäßigen Umständen weiter, da dies meiner Erfahrung nach die erfolgreichste Möglichkeit ist, Vertrauen zu diesem Geräusch aufzubauen. Wichtig ist natürlich, dass das Tier einen nicht anhand der Umrisse (Gesicht , Hände) erkennen kann. Wenn das gegeben ist, darf man sich beim Auslösen nur absolut nicht bewegen. Dann verliert das Kamerageräusch schnell seine Bedeutung, weil sich ja gar nichts tut. Würde man nach dem ersten Bild und dem Aufmerksamwerden des Tieres sofort aufhören, erzeugt dies viel mehr den Eindruck, dass sich ein Feind beim Anschleichen mal "vertreten" hat. Dann ziehen die Tiere meist nach kurzer Zeit, sich immer wieder verunsichert umdrehend, weg in die nächste Deckung. Ist zumindest meine persönliche Erfahrung.

So, jetzt hoffe ich, dass ich nächste Woche noch was von der Brunft mitbekomme und schau mir bis dahin die vielen tollen Brunftbilder hier in der FC an.

LG Florian

Aufnahmedaten: Canon 1DMIII, 400mm, f5,6 1/320 sek. bei ISO 800, freihand, wildlife

Kommentare 13

  • Jürgen Karl Maurer 22. Oktober 2009, 16:52

    ein klasse treffer, solche fotos sind auch mein ziel.
    vg jürgen
  • Hubert. B 2. Oktober 2009, 11:38

    Da kann ich nur neidisch sein.
    LG Hubert
  • Christel und Hansjörg Walter 1. Oktober 2009, 11:06

    Dieser Geselle hat sich doch sehr fotogen dargestellt.Schöne Aufnahme.
    Vg Christel
  • Florian Lange 28. September 2009, 8:02

    @ Alle: Vielen Dank für Eure Anmerkungen, hab mich sehr darüber gefreut!
    @ Eike: Normalerweise bearbeite ich die Bilder schon. Was ich grundsätzlich nicht mache, ist Bildteile zu retuschieren. Aber Entrauschen gehört normalerweise schon zum Programm. Und du hast Recht, an dem Bild hätte ich noch etwas basteln können. Aus das selektive Nachschärfen des Kopfes wäre sicherlich ratsam gewesen.
    Ich hab die Aufnahme diesmal allerdings sehr spontan, quasi aus Frust heraus hochgeladen. Da sitzt man zuhause, ist seit drei Wochen aus zeitlichen Gründen nicht mehr in den Wald gekommen, und sieht dann die tollen Aufnahmen von der Hirschbrunft hier... Da hab ich mir schnell das Raw-Bild geschnappt und einfach mal hochgeladen. Nicht weil ich meinte, damit mit den anderen Brunftbildern auch nur annähernd mithalten zu können, einfach um überhaupt auch etwas beizutragen (;-))
    Naja, heute nachmittag geht's endlich mal wieder raus, vieleicht klappt es dann ja mit neuen Bildern. Und wenn nicht, kann ich mir wenigstens die Brunft anhören.

    LG Florian
  • Stefanie Obermayr 27. September 2009, 20:26

    AHHH
    was du nicht alles im wald findest
    klasse

    steffi
  • Stefan Völkel 27. September 2009, 19:54

    Stimmungsvolles Wildlife - Foto. Gefällt mir sehr gut, aber ich bin ja sowieso ein Fan dieser nicht perfekt freigestellten Hirschfotos mit ein paar störenden Ästen...

  • Katharina Noord 27. September 2009, 13:48

    Ich bin immer wieder b eeindruckt, wie Du Dich den Tieren unbemerkt näherst. Das foto gefällt mir sehr gut - auch und gerade wegen Grashalm vor der Nase.
    lg, Katharina
  • Wildlifefotografie Eike Mross 27. September 2009, 13:35

    Hallo Florian,
    wow das ist echt nah. Dieser junge Hirsch war wohl noch recht neugierig. Eine beneidenswerte Wildlife-Aufnahme. Bearbeitest du deine Bilder? Wenn ja hätte ich den Hintergrund etwas entrauscht und den Kopf selektiv nachgeschärft. Aber nur als kleine Tipp.

    Viele Grüße und noch viel Spaß bei der Brunft, Eike
  • Rainer und Antje 27. September 2009, 12:30

    Wirkt Natürlich, klasse getroffen.

    vg rainer
  • Peter D.... 26. September 2009, 23:46

    Schöne Wildlife-Aufnahme!
    Man kann sich die Situation gut vorstellen.
    Gruß Peter
  • Walter Weigelt 26. September 2009, 23:36

    eine Aufnahme,die sich wohltuend von den vielen sogenannten Wildlife-Aufnahmen hier abhebt.
    Echt und authentisch ohne künstlichen HG und mit Grashalm vor dem Haupt,eben so wie man solche Situationen wirklich erlebt.
    Wie immer ist deine Bildbeschreibung sehr informativ und lesenswert.
    Ich wünsche dir viel Erfolg für deine nächste Exkursion.

    LG
    Walter
  • Ballo.. 26. September 2009, 22:11

    Den hast Du ja gut von Deiner Unschuld überzeugt. Ich kenne das gut, wenn das Wild vor einem steht und nicht weiß, was es mit einem anfangen soll.
    Echtes Wildlife-Foto! Wünsche Dir viel Erfolg bei der doch ziemlich spät beginnenden Rotwild-Brunft!
    Gruß Balloff
  • Martina4 Mayer 26. September 2009, 21:13

    klasse Aufnahme und so nah ran, toll