Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sylvia Hüller


Free Mitglied, Steinbach-Hallenberg

Warum?

Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du für immer in in unseren Herzen weiterleben wirst.

Am Karfreitag mußten wir von unserem kleinen Sonnenschein Abschied nehmen. Kalle waran Leukose erkrankt, die er wahrscheinlich schon von seiner Mama übertragen bekommen hat. Er wurde nur 19 Monate alt.

Kommentare 6

  • Monika 1605 21. April 2012, 16:28

    Das tut mir so Leid für Euch....
    Mach es gut kleiner Kalle......
    Ich habe selber zwei Katzen gehen lassen müsse, darum verstehe ich Deinen Schmerz....
    Monika
  • Sylvia Hüller 9. April 2012, 20:41

    Lieben Dank, Hans.
    Ja das kann nur verstehen, wer selbst schon Verluste erlitten hat. Bei ihm ist es besonders schwer. Mit gerade mal 4 Wochen ins Tierheim abgeschoben, dann im vorigen Jahr fast gestorben und nun wo wir dachten, er hätte ein langes schönes Leben vor sich, passiert das. Ausgelöst wurde die Leukose durch die ganz normale Jahresimpfung. Sein Immunsysterm ist davon zusammengebrochen. Das soll jetzt aber um Himmels Willen keinen davon abschrecken, seine Tiere impfen zu lassen. Leukosepositiv war er vorher schon, es wußte nur niemand. Zum Glück waren unsere anderen Miezen schon gegen Leukose geimpft, bevor Kalle einzog.
    glg Sylvia
  • H.Dachs 8. April 2012, 20:50

    Liebe Sylvia,
    ich weiß wie weh das tut und es ist immer ein schwerer Verlust wenn man ein geliebtes Tier verlieret.

    Mein tiefstes Mitgefühl
    Hans
  • Ingrid Sihler 8. April 2012, 19:14

    Oh Sylvia,
    Ihr habt ihm all Eure Liebe und Fürsorge geschenkt,
    mehr konntet Ihr nicht für ihn tun, und er hat sie so
    gespürt und es Euch mit seiner Zuneigung gedankt,
    und hat sie mitgenommen auf seinem letzten Wege,
    Eure Liebe ...

    lass Dich drücken in Deinem Schmerz ...

    Ingrid
  • Sylvia Hüller 8. April 2012, 19:04

    Danke schön, liebe Ingrid. Es tut so weh. Er war so ein fröhlicher kleiner Mann und hat noch bis zum Schluß mit uns geschmust, auch wenn es ihm sichtlich schwer fiel.
  • Ingrid Sihler 8. April 2012, 18:27


    *

    Still, seid leise,
    es ist ein kleiner Engel auf der Reise…
    Er wollte nur kurz bei Euch sein.
    Warum er ging, weiß Gott allein,
    vergesst ihn nicht, er war so klein!

    Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
    in meinem Herz ein großes Stück!!!
    Er wird jetzt immer bei Euch sein,
    vergesst ihn nicht, er war so klein!

    Geht nun ein Wind an mildem Tag,
    so denkt es war sein Flügelschlag.
    Und wenn Ihr fragt wo mag er sein,
    ein Engel, der ist nie allein!!!

    Er kann jetzt alle Farben sehn,
    auf Pfötchen durch die Wolken gehen
    und wenn Ihr ihn auch so vermisst,
    und weint, weil er nicht bei Euch ist,
    dann denkt im Himmel wo es ihn gibt,
    erzählt er stolz: „Ich ward geliebt...!!!"
    (Autor: Unbekannt)

    *

    es macht mich so unendlich traurig, mein tiefstes
    Mitgefühl ...

    ein stiller Gruß
    Ingrid