Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

bamlebie


Basic Mitglied, Sassenburg

Warum nur.16.3.010-29.9.011

Gestern warst du noch voller Leben und es ertönte dein tiefes SchnurrenJetzt sehe ich nur die Reifenspuren
Hätten wir nie Teer und Straßen erfunden,wäre dein Körper nicht so zerschunden.
Ich bin unsagbar traurig dass DU gegangen bist aber so dankbar dass es DICH gegebeben hat. Mein geliebtes Kätzchen nun bist Du fort.DEINE kleine Tatze betritt einen anderen Ort.DU fehlst mir in meiner Welt.Ich danke dir für diese kurze Zeit.Nie,nie werde ich ,du kleines Schmuserchen vergessen.Wir sehen uns wieder.Dein Frauchen.

Kommentare 32

  • Día Ynoche 8. Juni 2012, 13:02

    danke fuer deine anmerkung unter:

    sie starb 2011!!!!
    vg D.
  • Magic d. 21. November 2011, 10:09

    ... ich lese das erst heute.... fühl dich ganz doll gedrückt, mir laufen die Tränen, es ist so schrecklich und die Traurigkeit bleibt.... ich habe meinen Macho im April nach 19 glücklichen Jahren einschläfern müssen...
    Und bei euch.. so ein Scheiß Auto.... es ist gemein. Ich wünsch dir viel Kraft und sende dir all meine guten Gedanken, liebe Grüße, Birgit.
  • Thomas Leib 19. November 2011, 23:44

    Ja, ich hatte zwei Hunde und einer wurde von einem Auto zu Tode gefahren. Damals war ich ein kleiner Junge,
    und ich konnte das nur sehr schwer verarbeiten.
    Deshalb ist es immer schwer wenn man so ein Tier verliert.
    Liebe Grüße Thomas
  • Hartmut Stahl 13. November 2011, 21:24

    oh je, das ist ja schrecklich, da kann ich gar nichts mehr sagen, viele Grüße, Hartmut
  • Ingrid Sihler 5. November 2011, 19:27

    Liebe Lisa,
    habe jetzt erst gelesen, dass Du Dein kleines Kater-
    chen verloren hast, es macht mich so traurig, dass
    Euch nicht mehr Zeit miteinander vergönnt war, aber
    egal in welchem Alter sie uns verlassen, es tut ein-
    fach unendlich weh, sie hinterlassen eine so große
    Lücke und die Trauer wird wohl auch niemals ganz
    vergehen, musste auch schon dreimal Abschied
    nehmen und kann Dich nur zu gut verstehen, Trost
    gibt es keinen, nur Menschen, die mit Dir fühlen ....



    Diesen Text habe ich schon so vielen gewidmet, jetzt
    steht er auch für Dich da, geliebter, kleiner Jack


    "Schlafe und fang die Träume
    und die Vogelstimmen schweigen bis zum Morgengrauen
    Schließ die Augen die bewachen alles Glück und Leid
    Niemand darf Dich stören drum schlafe ruhig ein.

    Schlafe ein mein Miezekätzchen und träume!
    Hör die Nacht singt ihr Lied!
    Mit ihr wachsen Deine Träume, dass noch vieles geschieht.
    Einmal sprengst auch Du die Räume und beginnst das Leben.
    Schlafe ein und fang die Träume, die Dich umgeben."


    und dieser Text ist für Dich


    "Du kannst darüber weinen, dass er gegangen ist,
    oder Du kannst lächeln, dass er gelebt hat.
    Du kannst Deine Augen schließen und beten, dass er wieder kommt,
    oder Du kannst sie öffnen und sehen, was er zurückgelassen hat.
    Dein Herz kann leer sein, weil Du ihn nicht sehen kannst,
    oder es kann voll der Liebe sein, die er für Dich und andere hatte.
    Du kannst ihn im Herzen tragen und ihn in Dir weiterleben lassen.
    Du kannst weinen und ganz leer sein,
    oder Du kannst tun, was er von Dir wollte:
    Dass Du lächelst, Deine Augen öffnest,
    Liebe gibst und weitergehst."


    http://www.youtube.com/watch?v=4-L6rEm0rnY&list=FL8_-V70TqFnZ04xoAQIQrUA&index=39&feature=plpp_video

    Fühl Dich umarmt
    Ingrid
  • Austrian WN 4. November 2011, 19:45

    «::: Super Süß und Putzig !
  • Ruthchen1 1. November 2011, 18:33

    Armes Tierchen ... es hatte sicher noch viele tolle Pläne! Die muß er jetzt im Katzenhimmel ausleben.
    Tut uns sehr leid, was da geschehen ist!!! Dem Autofahrer wünsche ich nichts Gutes!!!
    LG
    Ruthchen
  • Día Ynoche 31. Oktober 2011, 11:46

    kann ich ABSOLUT nachvollziehen...
    unter dem foto v. Molly-Polly schrieb ich:

    Ich trage Dein Herz bei mir.
    Ich trage es in meinem Herzen,

    Nie bin ich ohne es.
    Wohin ich auch gehe, gehst Du, meine Teure.
    Und was auch immer von mir allein getan wird...
    ist Dein Werk, mein Schatz.

    Ich fürchte kein Schicksal...
    weil Du mein Schicksal bist, meine Süße.

    Ich brauche keine Welt, denn Du, Schöne...
    bist meine Welt, meine Wahre.

    Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.
    Hier ist die Wurzel der Wurzel...
    und die Knospe der Knospe...
    und der Himmel des Himmels eines Baumes Namens Leben...
    der hoher wächst, als die Seele hoffen zu vermag...
    oder das Denken verbergen kann.
    Es ist das Wunder, welches die Sterne auseinander hält.

    Ich trage Dein Herz.
    Ich trage es in meinem Herzen.

    [E. E. Cummings, 1894-1962]
  • alexander malinka 30. Oktober 2011, 15:07

    Ich weiss auch wie weh sowas tun kann.....das Herz möchte was zerspringen vor Schmerz.......das tut mir leid für dein Kätzchen und für Dich......die Zeit wird hoffentlich den Schmerz lindern.......schicke Dir viel positive Energie !!!

    LG Alex
  • Enibas 2 28. Oktober 2011, 15:13

    Bei Deinen Zeilen kommen mir die Tränen u. ich weiß genau,wie hilflos u. einsam Du Dich jetzt fühlst.
    Es ist so ein schwerer Verlust,vor allem weil Dein Liebling durch so tragische Weise gestorben ist.
    Ich wünsche Dir viel Kraft !
    Traurige Grüße von Sabine
  • Lochenkatze 28. Oktober 2011, 10:27

    Es tut mir so unsagbar leid.....

    Liebe Grüße Sabine
  • Astrid Wiezorek 12. Oktober 2011, 10:39

    Was für eine traurige Nachricht. Ich fühle mit dir, habe selber schon so oft ein geliebtes Tier gehen lassen müssen und weiss wie groß der Verlust ist.
    Traurige Grüße von Astrid
  • Ralf Horst 11. Oktober 2011, 23:45

    Kann ich sehr gut nachempfinden, tut mir sehr leid, erinnert mich an ihn:

    Von meinen Dreien daheim ist auch nur noch Eine geblieben, die scheint alle Anderen ersetzen zu wollen in Sachen Zuneigung, Liebe... Naja, jedenfalls verständnisvolle liebe Grüße, ralf horst (Danke für deine sehr nette Anmerkung zum Sonnenuntergang)
  • Sabine-H. 11. Oktober 2011, 19:24

    Das ist ja wirklich traurig. Ich weiß, wie es Dir geht, habe es vor vielen Jahren auch erleben müssen. Trotzdem würde ich eine Katze nicht in die Wohnung sperren, weil ich weiß, wie wichtig es meiner Fanny war, kommen und gehen zu dürfen, wann es ihr gefiel.
    Sei nicht traurig, denke an die schönen Augenblicke mit ihr.
    LG Sabine
  • Somalikatze (50) 11. Oktober 2011, 13:20

    Es ist so traurig ein Tier auf so eine Art und Weise zu verlieren. So sinnlos. Ich möchte Dir mein Mitgefühl ausdrücken.
    Ganz liebe Grüsse
    Angelika
  • katzenstube 11. Oktober 2011, 7:45

    Da dreht sich einem immer wieder der Magen um. Das ist aber das Dilemma. Lassen wir unsere Miezen raus, leben sie gefährlich- leben sie nur drin (wie meine Bande) entspricht dies auch nicht deren Natur!

    Ihr habt euch für ersteres entschieden. Eure Mieze hatte ihre Freiheit, hat bestimmt jeden Moment genossen. Es war kurz - aber es "war"!

    "Du kannst deinem Leben nicht mehr Tage geben - aber deinen Tag mehr Leben." Nur ein simpler Spruch. Enthält aber doch viel Wahres.

    Sei gedrückt!!

    Jessi aus der katzenstube
  • Jü Bader 11. Oktober 2011, 5:11

    Es tut so weh, ein so junges Leben zu verlieren und es ist grausam auf diese Art und Weise. Es ist nun schon 11 Tage her...
    möchte dir mein Mitgefühl ausdrücken,
    lg jürgen
  • mathias.b 8. Oktober 2011, 13:06

    oh je das seh ich ja jetzt erst ..das ist so traurig ..das tut weh, wir können uns gut vorstellen wie du dich fühlst...
    ich kann gar nix mehr schreiben , mir fehlen die worte...
    traurige grüße annette & mathias
  • Monika Tombrink 8. Oktober 2011, 12:33

    Liebe Lisa, es tut mir so leid, dass Du den kleinen Schatz verloren hast :-(
    Das ist leider der Preis für die Freiheit :-(
    Unsere Kami kann gar nicht nach draußen (außer auf einen kleinen geschützten Balkon), weil unsere Tochter in der 5. Etage wohnt und andere Katzen überhaupt nicht akzeptiert. In unserem Garten darf sie dann ab und zu frische Luft schnuppern. Das mag sie.

    Ich wünsche Dir viel Kraft in der nächsten Zeit und dass Du bald nur noch an die schöne Zeit mit ihr denkst.

    Ich kenne Dich zwar nicht, aber ich drücke Dich trotzdem mal ganz fest.

    LG Monika
  • Maria-H. 7. Oktober 2011, 23:46

    ach herrje ich lasse sie einfach purzeln meine tränen, es ist schlimm auf diese weise ein tier zu verlieren, tja das ist das los der freigänger. ich habe 4 hauskatzen, aber da ist auch immer was los - jetzt erst vor einigen tagen verdacht auf hanrwegsverschluß bei kater max, gottlob nicht bewahrheitet, aber es ist so was von schlimm wnn ein tier leidet und erst wenn man eines verliert...............
    du sagst es richtig, du bist dankbar, dass es das kätzchen gegeben hat, du wirst es nie vergessen, es ist nun im katzenhimmel und sie begleitet dich im geist wo immer du auch bist.
    es ist eine ganz traurige geschichte, aber es kommt der tag wo du wieder lächelst und dich voll freude an dein kätzchen erinnerst.
    ganz liebe grüße
    maria
  • Doris Holzmann 4. Oktober 2011, 21:44

    Liebe Lisa,
    es tut mir wahnsinnig leid. Meine Nachbarin hat vor ein paar Monaten ihren Kater auf die gleiche Weise verloren. Ich bin selbst Katzenliebhaberin, kann aber aus gesundheitlichen Gründen keine mehr halten. Ich fühle mit Dir!
    LG Doris
  • Rosetta4 3. Oktober 2011, 22:14

    Ach, das tut mir aber Leid, dass Dein geliebtes Kätzchen unter die Räder geriet. Mein Enkel hat auf selbe Weise zwei Kätzchen verloren, das war sehr, sehr traurig. Wenn man sie lieb hatte, kann man das nicht vergessen. Nimm mein Mitgefühl an, Lisa.
    LG, Rosetta
  • Ruth (die Rudi) Loesche 2. Oktober 2011, 11:44

    Liebe Lisa, das tut mir sehr leid für Euch!
  • Margot Bock 1. Oktober 2011, 14:42

    Ach Lisa, da kann ich dir aus ganzem Herzen
    nachfühlen, wie dir ist. Meine geliebte Leila
    hat mich vor einigen Jahren auch verlassen,
    aber nach einem langen Leben. Deiner Katze
    war es nicht lange vergönnt, bei dir ein schönes
    Plätzchen zu haben. Und ich weiß, nichts und
    niemand kann dich derzeit trösten.
    LG Margot
  • Christina Frenken 1. Oktober 2011, 10:48

    Oh Lisa, das tut mir so Leid.
    Ja, Freigänger leben so gefährlich und Dein Süßer hatte ein viel zu kurzes Leben.
    Aber es war ein Leben in Freiheit - und die Zeit, die er hatte, war eine sehr glückliche.
    Als mein letzter Hund plötzlich und sehr dramatisch vor fünf Jahren verstarb, da las ich die Geschichte mit den Engeln... Auch mir stehen die Tränen in den Augen, weil ich weiß, wie weh es tut, seinen Liebling gehen lassen zu müssen.
    ... Die Engel wünschten sich etwas zum herzen und liebhaben...
    Petrus schlug ihnen alles mögliche vor, aber sie wollten Tiere...
    Petrus sprach... bedenket, wenn Ihr die Tiere wählt, dann wählt Ihr die Tränen!!!
    So ist es, aber wir würden und werden doch immer wieder so entscheiden.
    Sei lieb gedrückt, traurige Grüße sendet Dir
    Christina

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Kunst und Katzen
Klicks 1.743
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ8
Objektiv ---
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 5.3 mm
ISO 400