Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Warten bis sie schwarz werden

Warten bis sie schwarz werden

300 2

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Warten bis sie schwarz werden

...jedenfalls ihre Bäuche.

Schnell weg - und auch wieder da
Schnell weg - und auch wieder da
Wulf von Graefe


Die großen Zahlen des Frühjahrszuges bei den Goldregenpfeifern nehmen hier bis Ende März meist schnell wieder ab.
Dann haben nur sehr wenige die ersten Ansätze ihres Brutkleides mit der schwarzen Bauch- und Halspartie.

In manchem April waren hier auch schon fast gar keine mehr zu finden, so dass es schon zu einigen anderen Arten passt, wenn diesmal doch noch ein paar mehr "hängen geblieben" sind.
Wobei etwas mehr mal 50 hier oder auch ein bis zwei Hundert dort gegenüber Tausenden zu den Hauptzug-Zeiten schon auch nicht viel ist.

Und dann hat man sie auch nicht mehr so "um die Nase fliegen", dass sich für ein Vergleichsbild auch leider nicht die selben Chancen bei diesen fliegenden "Renn-Maschinen" bieten.

Der nach Buch (oder Skandinavienbildern) auch so auffällige Unterschied zwischen den Schlicht- und Prachtkleidern ist auch am fliegenden Vogel längst nicht so auffällig wie an nah in der Wiese oder am Brutplatz stehenden.
Gegen helleren Himmel sehen sie in beiden Fällen überwiegend dunkel aus. Und im Mitlicht ist die schwarze Körperpartie doch weniger als die bleibend weißen Unterflügel. Die Färbung der Oberseite bleibt ohnehin die selbe.

Kommentare 2