Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Warten auf den Winter

Warten auf den Winter

294 1

linzerin


Free Mitglied, Linz

Warten auf den Winter

Das Bächlein

Im Walde rauscht ein Bächlein
Kristalleis hat es bedeckt,
sein Wasser ist ganz klar und rein
liegt sicher und gut versteckt.

Das Wasser fließt schon seit Gedenken
vom Berge in das grüne Tal,
sein Bettchen muß es selber lenken,
nur langsam läuft sein Strahl.

Der Frost, er drückt es tief und fest
in das weiche Bett hinein,
das Bächlein denkt im Wasserrest —
soll es mein Ende sein?

Das Bächlein voller Sorgen,
es kämpft die ganze Nacht,
erschöpft am frühen Morgen,
doch dann die Sonne lacht.

Zum Schmelzen kommt das Eis,
das kleine Bächlein weint —
der große Wald, er flüstert leis:
"Wir beide sind vereint".

Kommentare 1

  • Mathias.W 3. Dezember 2010, 15:54

    Schön zu sehn das Väterchen Frost da ist,super
    Das Gedicht dazu einfach passend,schön !
    lg Mathias

Informationen

Sektion
Klicks 294
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A700
Objektiv Tamron AF 18-250mm F3.5-6.3 XR Di II LD
Blende 8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 60.0 mm
ISO 1000