Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas E.S.


Pro Mitglied, Nord-Eifel

Waidmannsheil am Abend: Rotwild wechselt aus der Dickung

Am späten Nachmittag oder eher am Abend hatte ich Waidmannsheil, ein Rudel Hirsche beim Auswechseln aus der Dickung beobachten und fotografieren zu können. Aufmerksam sichern die beiden geringen Hirsche, die beiden Alttiere und das Kalb, bevor sie weiter auf die Waldwiese ziehen.

Der dicke grüne Fleck links oben im Bild ist ein Fichtenast, der mir ins Blickfeld ragte und den ich nicht beseitigen konnte

Kommentare 19

  • Christel und Hansjörg Walter 26. Januar 2012, 11:14

    Ein sehr schönes, besonderes Foto. In wenigen Tagen beginnen sie sich ihres Kopfschmuckes zu entledigen.
    LG Christel
  • Ingeborg K 23. Januar 2012, 20:43

    Bei dieser Tierherde denkt man doch hoffentlich nicht an schießen. Ein gelungenes tolles Foto.
    LG Ingeborg
  • Iris Peters 20. Januar 2012, 23:56

    Herrlich, diese Tiere! Hattest du ein Glück! Gleich 5 davon! Deine Wildaufnahmen begeistern mich immer wieder!

    Liebe Grüße
    Iris
  • Andreas Schwithal 19. Januar 2012, 22:26

    Hallo Andreas,
    wie ich sehe, bist Du auch nicht ganz untätig gewesen.
    Ich finde dieses Foto ist einfach gut gelungen.
    LG Andreas
  • wieland.kl 18. Januar 2012, 18:55

    Auf diese Begegnung bin ich echt neidisch, ich habe sie bis jetzt nur live in einem Naturpark erlebt - vielleicht habe ich ja nächsten September mal Glück - mir gefällt die Aufnahme sehr gut und auch die Doku!!!

    Wieland
  • Dr. Armin Friedrich 17. Januar 2012, 17:01

    Sehr gute Beobachtung. Die Szene hast du extra für uns festgehalten. Danke.
    LG Armin
  • Karl-Heinz Fritschek 17. Januar 2012, 11:50

    Sehr gelungene Wildlife Aufnahme.
    Bei Dir scheint ja noch einiges Wild unterwegs zu sein.
    Hier immer noch tote Hose.

    Gruß Kalle
  • Wolfgang Linnartz 17. Januar 2012, 10:56

    Ach Andreas, der Ast ist egal. Man kann nun nicht vor dem Foto auch noch das Sichtfeld mit der Kettensäge freischneiden. Ich beneide Dich darum, dass Du so oft Wildtiere vors Auge bekommst. Ich muss durch's Haus pirschen, um Motive zu finden ;-)))

    Klasse Dein Wildlife-Bild.

    LG Wolfgang
  • Schiefer Hubert 17. Januar 2012, 9:43

    Schön beobachet und umgesetzt. Alle Tier haben auch ein waches Auge.

    LG Hubert
  • Nordeifeler 17. Januar 2012, 9:35

    ein herrliches Bild,der Fichtenast stört doch wohl keinen,ist doch Natur..ein ganz tolles Foto..grfällt mir bestens...
    ich grüße dich ..Kai..
  • Eifeljäger 17. Januar 2012, 8:12

    Ein Blattschuss mit der Kamera, sauber getroffen.
    Gruß, Franz
  • Elke Führer 17. Januar 2012, 5:34

    Seufz, das ist doch ein ganz anderes Erlebnis als das Auffinden eines winzigen Tropfens in ungewöhnlicher Form.
    Ich beneide Dich um solche Erlebnisse.
    LG Elke
  • diesunddas 17. Januar 2012, 5:07

    wunderbare Beobachtung - noch im dicken Winterfell - gruß Vilja
  • Roger Andres 16. Januar 2012, 22:44

    Toll gemacht
    Wäre auch mal ein Wunsch so etwas zu erleben.
    Gruss roger
  • Uli Weibler 16. Januar 2012, 22:09

    Tolle Szene und eine ebensolche Erklärung.
    Da wünscht man sich mal mit Dir im Wald zu stehen/sitzen...
    LG Uli

Informationen

Sektion
Ordner Rotwild
Klicks 1.339
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Nikon D 200
Objektiv Siga 150 - 500
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite 500 mm
ISO 800