Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B. Walker


World Mitglied, Berlin

Wahrlich kein Vorzeigefoto

Aber bei solch einem, der sich nur bei schon untergehender Sonne hör- und sichtbar macht
und dann auch nur aus relativ großer Höhe festzuhalten war, mal eine Ausnahme.
Er machte sich durch seinen Ruf bemerkbar, den ich vorher noch nie gehört habe.
Vielleicht ergibt sich ja mal eine bessere Gelegenheit. ;-)
___________

Nachtfalken - Commen Nighthawk (Chordeiles minor) sind hier Sommergäste.
Wurden wohl auch schon in Europa gesichtet.
___________

Caspersen Beach, Venice, Florida
8. Mai 2008/19:44, Nikon D 50/Objektiv AF-S VR NIKKOR/ED 70-300mm 1/4.5-5.6G, freihand - wildlife, 300 mm, 1/1250, F/5,6, ISO 800 - sehr großer Ausschnitt

Kommentare 5

  • Wulf von Graefe 9. Mai 2008, 21:55

    Wenn ich denke, wieviele "Vorzeigefotos" ich hier nun schon gesehen habe, die diesen "Titel" durchaus verdienen - nur eben totsterbenslangweilig sind ...

    Wie gut, dass Du so "tapfer" ein (egal wie kleines) Häuflein, doch mit dem bestens erkennbaren und recht besonderen Vogelflugbild hier erfreust!!
    Ob bei Dir dort oder hier ist ja sein "Nebenname" Nachtfalke gerade bei solchem Flugbild doch sehr berechtigt!
    (Mir sind die unsrigen übrigens auch in vielen Jahren in der Lüneburger Heide immer vorenthalten geblieben. Vielleicht hatte ich auch immer den falschen Kühlergrill ;-))
    lg Wulf
  • Annette Ralla 9. Mai 2008, 18:03

    Da ist Dir aber ein außergewöhnlicher Vogel "zugeflogen"! Ein klasse Dokufoto allemal!
    LG Annette
  • B. Walker 9. Mai 2008, 17:25

    Danke für die Anmerkungen!
    @ Hans, habe auch einen Ziegenmelker noch nie gesehen und gehört. Aber von der Beschreibung her scheinen sie ähnliche Verhaltensweisen an den Tag (oder besser in die Nacht) zu legen. Ich sah und hörte den Vogel vom Strand aus, als er weiter im Landesinneren rüttelte und nach unten schoß, dort von Palmen verdeckt. Zum Glück flog er aber noch einmal hoch und so gelangen ein paar Aufnahmen.
    @ Jo; oh, laut war er, denn er übertönte sogar das an diesem Tag ungewöhnlich laute Meeresrauschen.
    Da ist er mir dann doch auf meiner miesen Aufnahme lieber, statt an einem Kühlerrost! ;-)
    LG Bernhard
  • Jo Kurz 9. Mai 2008, 16:19

    immerhin ist er erkennbar! aber wenn sie ähnlich rufen wie unsere ziegenmelker sind sie sicher nicht zu überhören...
    von einem ziegenmelker hab ich übrigens nur ein einziges foto, aus den cevennen, und der hing im kühlerrost eines autos.. :-(
    gruss jo
  • Hans Link 9. Mai 2008, 7:51

    Ich finde es schon höchst erstaunlich, dass du den Vogel überhaupt erwischt hast. Der deutsche Vertreter der Familie, der Ziegenmelker, fliegt zwar angenehm niedrig, aber doch erst, wenn es zum Fotografieren eigentlich schon zu dunkel ist. Außerdem tauchen sie dann meist sehr unvermittelt aus der Fast-Dunkelheit auf, sind ein paar Augenblicke gegen den noch recht hellen Nachthimmel sichtbar und dann wieder im Schatten verschwunden. Also, Hut ab!
    LG Hans