Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

JensBachmann


Free Mitglied, Harzvorland

Wärmesturm II: Mauerbau

...es war ein Alptraum, unsere mit großer Mühe erweiterte Schneemauer wurde vom warmen Wind schlicht aufgefressen. Mehrfach stürzte ein Teil der bereits ziemlich dicken Mauer ein und die Böen trommelten ungehindert seitlich auf den Tunnel. Acht Stunden kämpften wir gegen die Urkraft des Sturms und schichteten die Mauer mit großen Schneeblöcken erneut auf, stopften Schnee in jede sich ergebende Lücke.

Glücklicherweise wurde es gegen 1 Uhr in der Nacht kälter und wir konnten endlich etwas ausruhen ohne um das Zelt zu bangen. Nicht einmal das Polarlicht am nördlichen Horizont bekam noch Aufmerksamkeit…




Neue Bilder von der Skitour durch die Lavawüste:
http://primordial-landscapes.com

Kommentare 8

  • JensBachmann 8. April 2014, 17:46

    Hallo und vielen Dank für Eure Kommentare!

    @ Tore: Wir haben das Zelt etwas eingegraben. Die erste Mauerlage wurde u.a. mit diesem Schnee errichtet.

    @ Olly: Ein paar normale Landschaftsaufnahmen möchte ich aber auch noch zeigen, es wurden allerdings deutlich weniger als erwartet...

    @ Myrdia: Hm, während des Mauerbaus ist man ja gut fokussiert. Sitzt man dann allerdings tatenlos im ratternden Zelt gehen die Gedanken zumindest bei mir auch im Zickzack. Aber es ist ja nicht so, dass wir mit zwei Wochen Windstille und Sonnenschein gerechnet hätten... :)

    LG
    Jens
  • Joachim Irelandeddie 7. April 2014, 20:37

    Das war eine anstrengende und unruhige Nacht! Da gehört schon was dazu, eine gehörige Portion Mut und Durchhaltevermögen!

    lg eddie
  • hexe adriana 7. April 2014, 20:28

    respekt!
    lg
  • Willi von Allmen 7. April 2014, 20:13

    Erinnerungen die schliesslich das Leben reich machen und nie vergessen werden.

    Nur gut habt ihr es, als es ernsthaft und hart war, durchstehen können.

    lg Willi
  • Myrdia 7. April 2014, 19:27

    Mir hätten vor Angst die Knie gezittert und die Gedanken wären im Hirn Zick Zack gelaufen. Gut das Ihr so erfahren seid und Euch nichts so schnell aus der Bahn wirft.
  • Olly A. 7. April 2014, 19:19

    Ich liebe deine Dokufotos und vor allem die Stories dahinter! Gute Fotos sind nicht allein die Hochglanz-Landschaftsaufnahmen sondern auch die, die eine Geschichte erzählen!
  • Kosche Günther 7. April 2014, 18:27

    Das ist ja Schwerarbeit fernab der Heimat,liebe Grüße Günther
  • Tore Straubhaar 7. April 2014, 18:25

    Hej Jens,

    da kann einem gehörig die Düse gehen, denke ich mir.
    Habt Ihr die Mauer denn quasi auf ebener Fläche um Euer Zelt gebaut oder habt Ihr das Zelt von Anfang an auch tiefer gelegt?
    Zum Glück ist es ja nun vorbei. Was bleibt ist ein großartiges "Mitbringsel" zum Geschichten Erzählen! Der Grubengräber im Hintergrund sieht ganz schön gruselig aus... ;-).

    Viele Grüße von Tore