Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rainer Grün


World Mitglied, Duisburg

Voreilige Schuldzuweisung nach der Duisburger Loveparade

Die Trauer und die Wut über die Opfer der Loveparade-Katastrophe in Duisburg führt zu vorschnellen Schuldzuweisungen bevor wirklich geklärt wurde wie es zur Tragödie kommen könnte!

Kommentare 4

  • Rainer Grün 13. August 2010, 7:46

    @ Bernd1959

    Falsch! Der OB ist nicht Chef alles Duisburger Behörden!

    Die Polizei untersteht ihm nicht, und deren Rolle und Verantwortung für die Tragödie gilt es auch noch zu klären!

    Deswegen rate ich von schnellen Urteilen ab!
  • Bernd1959 12. August 2010, 13:45

    @ Rainer Grün

    Doch lieber Rainer so einfach ist das mit der politischen Verantwortung. Als alleiniger Chef aller Duisburger Behörten trägt sie nunmal der OB. Und zudem ist sein Verhalten in der Sache unterste Schublade. Lg Bernd

  • Rainer Grün 9. August 2010, 15:57

    So einfach ist die Sache eben nicht, werter Bernd1959!

    Die sogenannte "politische Schuld" müsste ja wohl alle treffen, die diese Loveparade mit durchgesetzt haben.
    Also alte und neue NRW-Landesregierung, RUHR 2010-Geschäftsführung und der Duisburger Stadtrat!

    Es gibt also eine Menge Verantwortlicher!

    Und nebenbei bemerkt: wenn sich herausstellen sollte, dass Fehler des Veranstalters oder der Polizei zur Katastrophe führten kann das wohl auch nur in deren Verantwortung liegen!

    Warten wir also lieber die Aufklärung ab bevor wir Sündenböcke in der Öffentlichkeit zum Abschuss freigeben!
  • Bernd1959 9. August 2010, 13:41

    Schuldzuweisungen?? Die Schuld wird die Staatsanwaltschaft durch ihre Ermittlungen ans Tageslicht bringen. Aber die moralische sowie die politische Schuld ist geklärt. Adolf Sauerland muß aus dem Rathaus.