Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

(Vor-Vor-) Frühlingsanfang... ;-))

...bei eisig-kaltem Wind -
endlich sollte der frostige Winter ein Ende haben
sagte man in der Wettervorhersage -
Das erste Frühlingsintermezzo kam dann doch erst später...

Aufgenommen am 25. März 2013 am Burgberg im Weserbergland.

An diesem Landschaftsblick kann man gut studieren,
auf welchen Flächen der Schnee schneller taut
und wo er sich hartnäckiger hält...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch:



Kommentare 15

  • (M)Ein-Blick 2. Mai 2013, 17:36

    ja, das war ein langer Winter, und diese späte Kälte strahlt dein gutes Motiv sehr eindringlich aus, trotz des sonnigen Tages.
    Gruß Gerda
  • Petra.R. 26. April 2013, 20:13

    Das Bild hast Du sehr schön gestaltet. Die Schneereste
    geben dem Feld noch ein bisschen Struktur, der Baum für den VG passt gut und der Ausblick auf die Hügelkette im HG gefällt mir auch. Schöne klare Farben und gute Schärfe.
    LG Petra
  • Iris Linder 22. April 2013, 11:25

    Wunderschön, deine Komposition. Auch gefällt mir diese Frische, die von der Aufnahme ausstrahlt,
    herzlichen Gruß von iris
  • Jürgen Evert 22. April 2013, 7:53

    Ja, lange hat er sicht geziert der Frühling, aber nun kommt er, auch wenn er hier noch weiße Spitzen zeigt.
    Gruß Jürgen
  • Elke Ilse Krüger 21. April 2013, 23:06

    Hallo Klemens, der blaue Himmel entschädigt schon für vieles. Geschickt den Baum mit ins Bild genommen und so ist eine schöne Landschaftsstudie zu sehen.
    LG Elke
  • KLEMENS H. 21. April 2013, 21:14

    Hallo Sybille,
    ein Lebenszeichen von dir - wie schön... ! :-))

    Mein Titel bezieht sich natürlich nur
    auf den kalender-mäßigen Frühlingsanfang -
    und war von mir - mit einem leichten Unterton der "Grimmigkeit" -
    ironisch gemeint - ;-))

    ...die dadurch in dir verursachte Täuschung
    (und vielleicht Ent-Täuschung)
    war also beabsichtigt oder zumindest in Kauf genommen... ;-))
    (s. Titeltext)

    Was den Frühling im Moment angeht,
    so "atmet" er immer noch nicht (so richtig),
    und "weiße Blümchen" werden sich dort auf den Äckern
    wohl nie einfinden,
    der Bauer würde sie sonst rechtzeitig weggiften...

    Einen Blick ins "Frühling atmende Land"
    werde ich sicherlich noch finden und dir später zeigen -
    allerdings dann nicht von dieser Stelle am Burgberg aus... ;-))

    LG Klemens
  • Sybille Groß 21. April 2013, 20:56

    Im Zusammenhang mit Deinem Titel hat mein Gehirn zu den weißen Flecken auf der Wiese unter dem Baum erst mal "weiße Blümchen" gesagt! Wäre interessant zu sehen, wie es jetzt, 4 Wochen später, dort aussieht. Die Hügel werden jedenfalls deutlich grüner, der weite Blick ins Land atmet Frühling. Das sind die (landschaftlichen) Dinge, die uns ganz schön fehlen werden!
    Aber Du lieferst ja sicher immer ein paar schöne und aktuelle Eindrücke ;-)
    LG Sybille
  • KLEMENS H. 21. April 2013, 17:31

    @ Rolf Brüggemann, @ Marlis E., @ Ralf Perlak:
    ...dass der Winter so lange blieb
    war wohl weniger das Besondere in diesem Jahr,
    siehe z.B. hier:


    ...aber die enorme Kälte in tiefen Minusgraden
    hat es in den letzten Jahren so nicht gegeben -

    ...das soll sich jedoch nach Meinung von Meteorologen
    in Zukunft häufen.

    HG Klemens
  • ingeborg m. 21. April 2013, 17:28

    ...der Anfang ist gemacht,
    langsam geht es aufwärts
    wie auf diesem Bild...
    VG Ingeborg
  • André Reinders 21. April 2013, 11:22

    Das Blau gefällt mir vor allem!!! Schöner Aufbau und eine tolle Stimmung!!!

    VLG

    André
  • Bettina Stein 20. April 2013, 19:32

    burgberg eiskalt :-) nun ist es aber schon bedeutend angemehmer....trotzdem ein feines foto "meines" berges :-)
    kann das sein, dass du heute im baumarkt warst?
    LG Bettina
  • Ralf Perlak 20. April 2013, 18:31

    trotz "Restwinter" auf Deinem Foto ahnt man den Frühling schon und auch , wie schlagartig er sich dann durchsetzt

    lg ralf
  • Marlis E. 20. April 2013, 13:00

    Das helle Licht der ersten Frühlingstage zeigt schon, dass sich das Wetter langsam verändert, die Natur braucht noch ein wenig Zeit, doch dann explodiert alles innerhalb weniger Tage.
    Dein Bild dieser schönen Landschaft läßt den Wechsel schon ahnen, jetzt, fast einen Monat später, sieht das alles schon anders aus.
    LG Marlis
  • Rolf Brüggemann 20. April 2013, 0:46

    dieses Jahr geht alles etwas schneller im April ;)
    Osterglocken brauchen nur 3 Tage um zu wachsen und zu blühen.
    Manche vermuten ja die Endzeit.
    Doch alles hat seine Zeit.
    lg.
  • Karl H 20. April 2013, 0:28

    Aber angedeutet hat er sich schon ...

    lg Karl