Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Kauschmann


World Mitglied, Elsterwerda

Vor dem Sonnenaufgang

Dg 52691 von Falkenberg nach Ruhland,
die letzte etwas höherwertige Leistung, die von den Maschinen des Bw Elsterwerda gefahren wurde
1984





Danke an all die Freunde, die sich wegen meiner längeren Abwesenheit gemeldet haben ...
Eine Erklärung fällt mir schwer ...
Von anderen Schwierigkeiten abgesehen, tauge ich wohl nicht mehr für die Meinungsäußerung zu Bildern, wie sie hier wie anderswo üblich geworden sind.
Die neue Eisenbahnfotografie hat bei mir keinen besonders Stellenwert mehr, so wie sie angepasst ist, standardisiert, und bewertet wird. Das Gleiche ist in anderen Foren festzustellen ...
Außerdem fehlt mir die nötige Ignoranz gegenüber anderen gesellschaftlichen Problemen und mir fehlt der Nerv, das alles als normal hin zu nehmen ...
Es mangelt mir wahrscheinlich einfach an der nötigen unverfrorenen Gelassenheit, mich neben diesen Verhältnissen auf Anderes zu konzentrieren und einfach Züge zu knipsen oder ein bisschen zu malen ...


Davon abgesehen, sind hier inzwischen sagenhaft gute Bilder erschienen, wirklich umwerfend gut, aber es gibt eben auch die, leider von der angepassten Masse unbeachteten kleinen Kunstwerke. Man muss sie halt ansehen und nicht weiterblättern, weil nicht eine (gewohnt schöne) Landschaft oder Lok ins Auge springt ...
aber wer nimmt sich schon heute noch die Zeit ...


Nebenbei scanne ich aber den alten Schrott noch einmal
und weiter ...

Kommentare 19

  • Haidhauser 27. März 2014, 17:04

    Warum so schwermütige Gedanken????

    In einem Forum wird nun mal vieles eingestellt, Tolles und weniger Tolles. Man kann's betrachten oder weiterklicken, kommentieren oder nicht. Vieles in der fc schaue ich mir gerne an, gerade dann, wenn's Gegenden sind, in die ich nicht komme bzw. gekommen bin, oder auch Fahrzeuge, die ich persönlich nie fotografiere.

    Ich selbst stelle Bilder ein, nicht um Lobesbezeugungen zu erheischen, sondern schlicht und ergreifend weil ich's einfach blöd finde, wenn sie bloß im Archiv verschwinden. Wenn dann das eine oder andere gefällt, freut's mich, wenn nicht, bin ich auch nicht beleidigt....

    Nicht zuletzt habe ich durch die fc einige sehr nette "Bildeinsteller" persönlich kennenlernen können, was ich auch als sehr positiv einschätze.

    Also, nicht Trübsal blasen und die fc als das betrachten, was sie ist - ein Fotoforum mit guten und weniger guten Bildern! Für das Besprechen oder gar Lösen von Weltproblemen ist es einfach nicht die geeignete Plattform.

    Ach ja, jetzt wär's fast untergegangen: Das Bild mit der Morgenstimmung gefällt mir ausgesprochen gut!!!

    In der Hoffnung auf weitere interessante Aufnahme von mir die allerbesten Grüße
    Bernhard
  • Roni Kappel 24. März 2014, 16:47

    Hallo!

    Wunderbar! :-)

    lg,
    Roni
  • Weltensammler 24. März 2014, 9:43

    Sehr nachdenkliche Zeilen, die einen innhalten lassen. Ich freue mich sehr wieder ein wunderbares Bild von dir genießen zu dürfen! Schön, dass es auch solche Gedanken und Äußerungen hier gibt!
    VG vom Weltensammler
  • C. Kainz 23. März 2014, 22:07


    Lieber Bernd !

    Für mich bist du der Fotograf, den ich im Forum
    am respektabelsten und Interessantesten finde.

    Mit einem Lebenswerk von den 70ern bis heute. Bald 50 Jahre. Ähnlich wie ein paar Wenige hier noch. Nur hast du als Lokführer
    und unter dem riskanten Regime der DDR fotografiert. Und bist wahrscheinlich als der Einzige deiner hier vertretenen Zeitgenossen Ein Künstler ! Auch, wenn Eisenbahn und Fotografieren keine menschlichen Beziehungen ersetzt, um die es im Leben
    eigentlich geht ...

    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute ...

    lg, Christoph
  • Matze1075 23. März 2014, 21:05

    Guten Abend Bernd,

    schön mal wieder was von Dir hier zu sehen, wenn auch mit sehr nachdenklichen Text.
    Kann mich da Manfred als Erstschreiber nur anschließen

    vg matze
  • Trompeter166 23. März 2014, 20:29

    Hallo Bernd, schön, daß Du mal wieder mal etwas von Dir hören lassen hast. Hab mir Sorgen gemacht.
    Na jedenfals freue ich mich, wenn ich von Dir ein Bild sehe. Gruß Thomas
  • Thomas Jüngling 23. März 2014, 19:24

    Mh, Deine Worte stimmen wirklich nachdenklich - auch mich als Vertreter der jüngeren Generation. Nur so viel: Vor allem ihr "alten Hasen" seid es, deren Bilder mich hier immer wieder begeistern und für deren Betrachtung ich mir gern Zeit nehme. Klar, man ist hier oft geneigt, die Bilder sehr oberflächlich zu behandeln und mit einem Satz abzutun (wenn überhaupt) - das stört mich auch. Aber wie bereits gesagt wurde, gibt es hier ja doch einen festen Stamm von Leuten, der wirklich Interesse zeigt. Und diese Runde ist es auch, die für mich neben dem beruflichen Stress das Hobby attraktiv hält. Und das Hobby betreibe ich nicht, weil mir das reale Leben egal wäre, sondern weil man einfach auch ab und an Ablenkung von den Sorgen des Alltags bzw. der großen weiten Welt braucht, um abzuschalten. Das ist doch legitim, oder?

    Kurzum: Willkommen zurück! - Du hast da wieder etwas Historisches mit passend wehmütiger Stimmung aus der Fotokiste geholt. Schön!

    Gruß Thomas
  • Klaus Berlin 23. März 2014, 18:17

    Hallo Bernd,
    da wir uns persönlich kennen, bin ich über Deinen Text nicht wirklich überrascht und doch macht er mich traurig!
    Es gäbe viele Gründe, die fc nicht gut zu finden, ich hatte auch schon manche Durststrecke mit Lustlosigkeit... auch der oft banal erscheinenden Nettigkeiten-Austauschbörse wegen.
    Und doch fasziniert es mich dann immer wieder, schließlich habe ich hier wirklich ganz nette Leute auch persönlich kennengelernt... und letztlich liegt hier inzwischen auch ein stattliches, ganz persönliches Tagebuch, in dem ich auch für mich gern blättere.
    Den Zusammenhang zwischen den großen Problemen, die uns zweifellos in der Tat umgeben, und der Ausübung des Hobbys Fotografie mit Freude (und den Austausch darüber), kann ich aber nicht ganz nachvollziehen.
    Aber selbstverständlich muss das jeder hier ganz persönlich entscheiden, klar.
    Ich wünsche Dir alles, alles Gute, lass Dich nicht unterkriegen und bleib gesund!
    Dein fc-Freund Klaus
  • Matthias Buettner 23. März 2014, 17:56

    Ein fantastisches Bild aus dem DR-Alltag. Besonders gut mit der Schranke im Bild, sowie ESig und Telegrafenmasten - alles Relikte, die früher ganz selbstverständlich zum Bahnalltag gehörten, aber heute großteils verschwunden sind.
    Bernd, was Deine Schwierigkeiten angeht, kann Dir nur so viel sagen: Mir ist Deine Meinungsäußerung, egal ob positiv, negativ, kritisch, wie auch immer, sehr viel wert!
    LG.Matthias
  • Dieter Jüngling 23. März 2014, 13:30

    Ja Bernd, auch ich bin froh, dich wieder hier erleben zu können.
    Nur frage ich mich heute, ob du mich in deine Bemerkungen mit einbezogen hast.
    Ich habe auch viele Freunde in der FC gefunden. Darunter auch dich.
    Und das ist auch gut so. Nicht wegen der "vielen" Anmerkungen.
    Wichtig sind und waren mir die zahlreichen Hinweise und Kritiken, die zur Verbesserung der Bildqualität betragen und beitrugen.
    Ich habe bisher, sehr viel gelernt und konnte auch einige meiner Erfahrungen weiter geben.
    Zum Anderen sehe ich die FC auch als Forum, in dem man sich über bestimmte Themen oder eben auch der Bahntechnik, Loks und Wagen, austauscht. Also, schlicht und einfach mal fachsimpelt.
    Und das soll doch wohl auch so sein.
    Aber vielleicht ist es doch an der Zeit, die FC zu verlassen.
    Gruß D. J.
  • Gerhard Huck 23. März 2014, 13:19

    Oh, welch schwermütige Gedanken zu diesem schönen Bild!
    Wenn ich auch schon ein älteres Semester bin, so beschäftige ich mich doch zwangsläufig mit der neueren Bahnfotografie, weil ich die "alten Zeiten" irgendwie verschlafen habe und deshalb nicht auf Dokumente aus dieser Zeit zurückgreifen kann.
    Dennoch ist mir sehr wichtig, dass diese alterfahrenen Stimmen hier vertreten sind und angemessen zu Wort kommen, das atmet Geschichte, Raum und Erfahrung, die auch für die jungen, nachwachsenden Fotografen wichtig sind.
    Ich bin froh, dass Du Dich als "Vermisster" wieder gemeldet hast.
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Ralf Fickenscher (2) 23. März 2014, 10:38

    Wunderbar eine schöne aufnahme die in der perspektive klasse ist.

    Vg.Ralf
  • Ralf Göhl 23. März 2014, 10:10

    Ein Bild, ein Name, ein Begriff aufatmen.
    Er ist wieder da :-)
    Doch dann der folgende Text den ich voll und ganz zustimmen kann.

    Oft schwanke ich auch zwischen aufhören und weiter machen ?
    Anderseits arbeite ich gern meine DR- Zeit auf und erfreue mich wenn es anderen Menschen irgendwo dann auch gefällt.
    Immerhin haben wir die Dampfzeit noch richtig durchlebt mit Höhen und Tiefen.
    Noch können wir/ich weitergeben in Wort und Bild wie es damals wirklich war.
    Walter und Ralf
    Walter und Ralf
    Ralf Göhl

    Letztendlich ist es natürlich allein Deine Entscheidung wie es für dich weiter gehen soll Bernd.

    Meine Jahre sind gezählt, immerhin langsam bereits merkbar das einen die Kraft verlässt.
    Den Jungen unter uns möchte ich nur eins sagen.
    Genießt Euer Leben und jeden Tag ihr glaubt nicht wie schnell alles vorbei geht.
    Auch ihr ganz schnell ins Rentenalter kommt mit dem Fragezeichen ob es dann überhaupt noch eine Rente gibt von der man leben kann ?

    In dem Sinne einen schönen Rest- Sonntag wünscht Ralf
  • Anja Pfeifer 23. März 2014, 2:42

    Da weis ich wieder, was mir gefehlt hat, die letzten Jahre :-)

    Ganz liebe Grüße
    Anja
  • Maschinensetzer 23. März 2014, 0:40

    Beim ersten Blick jagte mir Dein Bild einen Stich ins Herz: Genau diese Stimmung hatte ich auch 1976, als ich zum letzten mal in der BRD wegen DB-Dampfeinsatz an der Strecke stand!

    Zu Deinen Gedanken: Es ist wirklich so, dass insbesondere der Deutsche lieber mit Regeln in festen Bahnen, sozusagen gestreamlined, sein Leben lebt! Die Masse fühlt sich nur in der Masse wohl, z.B. wenn jeder in Bus und Bahn auf seinem Handy rumtippt oder eben standartisierte Bilder fotografiert – oder ebensolche Kommentare abgibt!

    Das Zeitgeschehen kann ich auch nicht akzeptieren. Um überhaupt etwas bewirken zu können, kandidiere ich z.B. bei den kommenden Kommunalwahlen.

    In Einem stimme ich mit Dir nicht überein: Züge knipsen ist für mich keine unnütze, zeitverschwendende Tätigkeit! Dort habe ich, ähnlich wie beim Angeln, während des Wartens viel Zeit, um herausgelöst aus dem "normalen" Leben, eben nicht nur normale und "politisch gewünschte" Gedanken und Ideen zu gebären!

    Hier in der fotocommunity, speziell in der Sektion "Historische Eisenbahn", haben wir doch im Gegensatz zu den von Dir angesprochenen anderen Foren einen kleinen, feinen und fairen Kreis, der auch noch Emotionen, wertvolle Dokumente und eigene Gedanken akzeptiert und diskutiert...

    Du bist hier also so falsch nicht und tatsächlich, in unserem Alter macht man sich schon Gedanken, wenn jemand in dieser Sektion längere Zeit kein Lebenszeichen von sich gibt!

    Viele Grüße
    Thomas