Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Von wegen "Feldkino" ...

Von wegen "Feldkino" ...

512 4

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Von wegen "Feldkino" ...

Vor 100 Jahren im Juni begann mit dem Attentat von Sarajevo der 1. Weltkrieg.
Grund genug, um im Kriegsfotoalbum und -tagebuch meines Großvaters väterlicherseits zu blättern.

Opa Walther war im Oktober 1917 in Rumänien zum Unteroffizier in der dortigen Fernsprecheinheit befördert worden.
Im April/Mai 1918 hatte er in Grodno einen "Aspirantenkurs" zum Feldwebel absolviert, anschließend kam er in die bulgarische Hauptstadt Sofia.

Im schönen Sofia hatte er wirklich nichts auszustehen, da die "Perle des Balkan" keine Kriegshandlungen erleben musste.
So konnte er gelegentlich auch mal das Leben genießen. Den Tagebucheintrag "Feldkino" möchte ich aber mal richtigstellen:

Salon Akhileja Lagjas' –– Salon Achilea Lagjas
(ul[itsa] Tsaritsa Jeleonora, 24) –– (Zarin-Eleonora-Straße 24)
=====================================================================
VKHODEN' BILJET' –– EINTRITTSKARTE
za –– für
INTIMNATA TANTSUVALNA VETCHER' –– EINEN GEMÜTLICHEN TANZABEND
kojato schte se dadje –– der stattfindet
v' Nedälja 5 Maj 1918 god. –– am Donnerstag, dem 5. Mai 1918.
=== natchalo totchno v' 8 tch[asov] vetcher'ta === –– === Beginn pünktlich um 8 Uhr abends ===
Tsäna 4 lv. –– Preis 4 Lewa

Die 1917 verstorbene Zarin Eleonora von Bulgarien entstammte übrigens dem thüringischen Adelsgeschlecht Reuß.
http://de.wikipedia.org/wiki/Eleonore_Reu%C3%9F_zu_K%C3%B6stritz

Kommentare 4

  • DDA 7. Juli 2014, 10:32

    Diese Serie begeistert mich immer mehr, zeigt sie doch ein sehr intimes Bild der Zeit, was sie wesentlich nachvollziehbarer gestaltet.

    Alle Daumen hoch!

    VG
    Axel
  • Heurisch Dieter 5. Juli 2014, 8:29

    Hauptsache, es gab mal Abwechslung! Ich habe ja auch einiges an alten Bildern, aber meist vom 2. WK, und da wird es schon schwierig, weil die, die was wissen könnten nicfht mehr leben oder abblocken! VG Dieter
  • Pacoli 5. Juli 2014, 7:19

    ... wie gut, daß Mama da ist, die hilft Dir bestimmt bei Deinen Nachforschungen!
    Schönes WE und LG aus Spanien an Euch beide
    Franz
  • heide09 5. Juli 2014, 0:38

    Na wenigstens haben sie Fantasie bewiesen und dem Kinde einen guten Namen verpaßt. :-))
    Wußte doch keiner ob er die Heimat je wiedersehen würde.
    Bitter für Familien, nein für Alle!

    HG Ania

Informationen

Sektion
Ordner Spuren des Kriegs
Klicks 512
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera CanoScan LiDE 700F
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---