Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Andreas Hinzer


Pro Mitglied

Von einem der auszog das...

..fürchten zu lernen - wäre die passende Beschreibung zu dem Erlebten gewesen.
Eigentlich wollte ich nur den leuchtenden Schneewald fotografieren, als ich plötzlich diesen schwarzen Reiter
unterhalb des Mondes entdeckte. Es war früher Nachmittag, kurz vor Jahreswechsel und die Temperaturen sollten diese Nacht
lokal auf minus 35 Grad fallen. Ein Grund mehr, schnell auf den Auslöser zu drücken und mich wieder auf den Weg zu meinem
romantisch wärmenden Kamin zu machen. Plötzlich sah ich jedoch aus den Augenwinkeln, daß der dunkle Reiter sein Pferd herumriss
und durch den tiefen Neuschnee auf mich zu preschte.
Innerhalb weniger Augenblicke erreichte mich das düstere Gespann und Reiter und Pferd kamen dampfend und schnaubend wenige
handbreit vor mir zum stehen. Das Gesicht des Reiters war unter einer dunklen Karpuze verborgen, das Gesicht - sofern er überhaupt
eines hatte - nicht erkennbar. Ich merke sofort, das dies kein spirituelles Treffen mit dem Dalai Lama war, welches unter dem
Motto "Liebe alles was dich gruselt , wie dich selbst" steht.
Der Bote der Finsternis schaute auf mich herab und seine tiefe Stimme raunte mir fragend aber fordernd zu : "Hobbits ? "

Ich fühle mich schlagartig wie ein flaumbärtiger Schülerlotse der Lord Vader erklären soll, das er dessen geliebtes Laserschwert bei einem
Klingonen-Trödelmarkt gegen eine Butterdose eingetauscht hatte.
Mir war klar, dass wir nicht im Auenland waren und ich hatte keine Ahnung ob ich verarscht werde oder träume. Der Stimme nach zu
urteilen rauchte der unsympathische Kellergeist wenigstens 2 Pakete Rothändel ohne am Tag - sein Pferd sicher auch.
Mit gespieltem Selbstbewustsein antwortete ich : "Gehts etwas konkreter Kollege ! Was Hobbits ? Wir sind doch nicht im Freiluftkino hier."
Das war ein Fehler wie ich schlagartig merkte, denn Gevatter Tod schien - der extreme Hitze nach zu urteilen, die sich plötzlich von
Pferd und Reiter ausbreiteten - mehr wie nur verstimmt zu sein. Neben sein leicht rubinrot leuchtenden Augen schienen die Gestalt vor Ärger
über meine Antwort auch kurz vor einer inneren Kernschmelze zu stehen.
Hastig zeigte ich auf den Waldrand links im Bild und sabberte dem Reiter zu: " Dort drüben, links im Wald, wo es dunkel ist. Dort sind sie rein."
Der Sensenmann riss das Pferd herum umd verschwand im Dickicht.

So oder anders kann es sich zugetragen haben am
29 Dezember 2009 , 14 Uhr in Nordschweden bei -24 Grad mit einer Canon 1/80s, f/5,6 ISO 400

Gesundes und fröhliches 2010
;-)

Kommentare 35

  • Master.Bunny 9. März 2012, 15:07

    Beutlin?! AUENLAND?? - Ich wusste, dass ich nochmal von Dir hören würde... Wenn ich mit den Halblingen und den Dunedain fertig bin, hole ich DICH!! Stelle Dich nie zwischen den Nazgul und seine Beute.
    Du weißt schon wer...
  • H STi 7. Januar 2010, 18:48

    Hast du es schon mal mit Bücher schreiben versucht, Deine Geschichte zu dem Bild ist einfach Klasse.
  • nachtfrost.com 6. Januar 2010, 22:29

    Sehr stimmungsvolles Bild, geiler Text .-)
    LG Mathias
  • Andrea ES 3. Januar 2009, 17:15

    Ich glaube dir ist nicht nur das fotografieren in die wiege gelegt wurden,auch als geschichtenerzähler hättest du große chancen.

    Lg AndreaES
  • Penny Deckel 3. Januar 2009, 15:23

    Eine wunderbare Aufnahme. Das Wolkenbild ist toll.
    LG Penny
  • Ingrid Benabbas 3. Januar 2009, 14:39

    Spannung pur, Top Foto!
    Hast Du einen besonderen Trick, Deine Kamera vor der Kälte zu schützen? Hier war es ja letzte Zeit ähnlich kalt, hab sie aus Angst immer mal wieder kurz unter die Jacke genommen. Am Stativ bleiben dann immer sehr schön die Finger kleben...
    LG Ingrid
  • gloria hepke 3. Januar 2009, 13:52

    ein ruhiges romantisches winterbild.
    grosse klasse gefällt mir sehr.
    g. gloria
  • Tore Straubhaar 3. Januar 2009, 13:12

    Hättest Du den Typen mal eine ordentliche Einseifung verpasst, genug Schnee liegt ja. Topschöne Farben hast Du im Bild, superschön wieder! Die Wälder sehen bei uns mittlerweile ganz genauso aus...

    Viele Grüße und Dir alles Gute... ein lustiges, gesundens und fröhliches Jahr 2010, Tore
  • Irene R. 3. Januar 2009, 12:32

    ich bin begeistert - tolles Bild mit passender Geschichte dazu ...
    lg Irene
  • Mr. G. 3. Januar 2009, 11:17

    Die Geschichte ist diesmal besser, als dein Foto. Zusammen aber eine tolle Symbiose. Für mich ist es immer ein Vergnügen etwas von dir zu sehen und zu lesen.
    Gruß
    Dieter
  • Peter Kapuschinski 3. Januar 2009, 10:52

    Hi Andreas, tolle Story, du solltest endlich mit deinem Buch anfangen und ueber die Gefahren und von den Unholden in der eis Region schreiben. Ach ja by the way wir hatten heute +42grad C und das im Schatten. Glueckliches Neues wuensch ich dir.
    Peter
  • Annette He 3. Januar 2009, 10:42

    Wieder ein tolles Bild, das mir sofortiges Fernweh vermittelt. Die Geschichte dazu hat mich herzlich zum Lachen gebracht, einfach toll. Danke dafür.

    LG Annette
  • so13 3. Januar 2009, 9:58

    sehr feine stimmung,
    toller bildaufbau, und der mond ist natürlich ganz super!!
    und die gruselgeschichte dazu ist genial :)
    lg sonja
  • Christiane Schneidler 3. Januar 2009, 8:50

    Frohes Neues Jahr!

    Jetzt weiß ich wenigstens, wie man sich in der nordischen Dunkelheit die Zeit vertreibt.
    Hast du denn schon mal ein Troll, Drude oder Gnom gesehen?

    LG Chris
  • Anett Kunstmann 3. Januar 2009, 0:55

    ein feines Winterbild +++
    Dir auch ein gesundes Neues Jahr
    LG Anett
  • Ilona Wanske 3. Januar 2009, 0:13

    Es ist nicht nur ein tolles Bild, sondern auch wieder einmal eine klassse Geschichte von Dir. Wünsche Dir alles gute und weiterhin viele tolle Bilder und Geschichten.
    Lg ilona
  • Andreas Beier 2. Januar 2009, 22:40

    neues vom märchenonkel, klasse bild
  • D. Rio 2. Januar 2009, 22:36

    Diese Geschichte,darfst Du,aber kleinen Kindern nicht vorlesen .-))))), und was für eine Aufnahme !! Gruß Rio
  • Steffi Mertz 2. Januar 2009, 21:20

    na toll, jetzt habe ich mich wieder gefürchtet und kann nicht schlafen, toll......
    kannst du auch mal eine wunderbare, schöne, verzückende, romantische und liebliche Geschichte erzählen, so eben für Frauen weißt schon :-)
    Aufnahme wieder top, wie gewohnt

    LG Steffi
  • ELEIRBAG 2. Januar 2009, 21:02

    Wie schön, daß Du dieser Gefahr entronnen bist und für uns auch noch so ein Foto schießen konntest.
    Bin tief beeindruckt :)))))))))))))
    Hab lieben Dank für Deine guten Wünsche ...
    da es Dir ja gutgeht, freu ich mich auf "mehr"
    VLG Gabriele
  • Meina Giese 2. Januar 2009, 20:02

    Es ist ein Wintermärchenwald und da erlebt man sicher schon die eine oder andere unheimliche Begegnung ;-)
    L.G. Meina
  • Claudia Horstmann 2. Januar 2009, 19:50

    wow, das ist ganz großes kino... die aufnahme ist ein wahrer traum... super schöne eisige stimmung... und die geschichte ist sehr gut... toll...
    auch dir alles gute für 2010.
    lg claudia
  • Petra Schiller 2. Januar 2009, 19:27

    deine geschichte zum foto ist herrlich ..... schmunzel..... ich kann mich nur wiederholen .... du hast traumhafte motive ....wundervoll dein foto .... lg petra
  • Markus Ladurner 2. Januar 2009, 19:09

    gg die geschichte ist ja wieder richtig gut - und das bild sowieso. ausgesprochen stimmungsvoll. in groß müßte das so richtig hervorrangend zur geltung kommen.
    vg markus
  • Petra Tietze 2. Januar 2009, 19:03

    klasse!
    lg petra

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Klicks 2.038
Veröffentlicht
Lizenz

Gelobt von 1

Öffentliche Favoriten 2