Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

MichaelKatzengreis


Free Mitglied, Stuttgart

Von der Grausamkeit eines Fotokurses

Wie es so kommt..... vergangenes Wochenende waren mein Flohhupf und ich mit acht weiteren interessierten Menschen in der Odenwälder Margarethenschlucht in Sachen Landschaftsfotografie auf einer kleinen moderierten Fotoexkursion gewesen.

Die wildromantische Schlucht -umsäumt von dichtem Laubwald- durchläuft ein kleines Bächlein, das sich über sechs Wasserfallstufen seinen Weg nach unten bahnt. Im kühlen Schatten der Bäume, so wurde uns gesagt, finden sich gerne und oft die Feuersalamander ein.

An der ersten Terrasse des Wasserfalls angekommen wurden nach den Tipps des Seminarleiters die Kameras gezückt und die besten Positionen zum Knipsen bezogen.
Ich ging ein bisschen abschüssig die Felsstufen hinab um ein weites Blickfeld ohne neun um mich herum -manisch vor ihrem Stativ gebückten und durch den Sucher linsend- stehende Menschen zu bekommen.
Da entdeckte ich auf Moos gebettet unmittelbar vor mir liegend ............ DIES!

Das abgebissene Hinterteil eines Feuersalamanders! Zehen und Schwanzspitze schon eingetrocknet kündete dieser Anblick von einer Tragödie die sich vor ein bis zwei Tagen hier zugetragen haben musste!

Neun von zehn Menschen fotografierten auf einem Landschaftskursus Landschaften, der andere angenagte Lurchkadaver.
In der salamanderreichen Margarethenschlucht waren die zernagten Überbleibsel übrigens das einzigste, das ich von ihnen erblicken konnte.
Den Workshop aber kann ich weiterempfehlen.


http://www.youtube.com/watch?v=N-IixtxKETU&list=RDN-IixtxKETU

Kommentare 7

  • Sensor am Rande des Nervenzusammenbruchs 16. Juni 2014, 15:26

    Wenn mal "Selektive Kognition" googelt kommt kein einziger Treffer.

    Ich käme allerdings zu so einem Selbsthilfe Treffen der selektive Kognanten.
  • sinref 1. Mai 2014, 23:09

    Jetzt weiß ich warum ich an solchen Kursen nicht teilnehme. Es gibt keine Stelle an der sich Feuersalamander tummeln, es sei denn man ist abends nach dem Regen in einer noch unberührten Natur in der es viel Totholz und kühle Rinnsale sind unterwegs.
    Du zeigst drastisch wie es aussieht an solchen Tummelplätzen.
    Ich finde alle Deine Bilder übrigens durchweg sehr ansprechend und durchdacht.
    Gruß Helmut
  • i.67 29. April 2014, 13:10

    Eine Feuerbestattung wäre hier irgendwie angemessen gewesen ....

    Die Schärfe hast du - den Umständen entsprechend - bestens gesetzt. Eigentlich sollte sie ja auf den Augen liegen, aber das ging hier offensichtlich ja nicht so wirklich.
  • MichaelKatzengreis 28. April 2014, 22:26

    @Frau Herzsprung
    Doch, das hab ich.... ihn einfach so da liegen lassen.
    Und ich denke es war das beste das ich hab machen können!
    Schau nur, wie er da liegt. Gebettet auf einem Totenbett leuchtend grünen Mooses. Von hier kam er, hier bleibt er.
    Die allerwenigsten Tiere werden sich an ihm oder seinen Überbleibseln zu schaffen machen, dafür schmeckt er einfach nicht gut genug. Er wird vergehen und in den Schoß der Natur zurückkehren, wie ein jeder von uns. Ob nun über oder unter der Erde ruhend.
    Greets, Katzengreis
  • MichaelKatzengreis 28. April 2014, 21:43

    @FrauHerzsprung
    Tsts, wie kann man bei solch einem Nicknamen nur so herzlos sein und angesichts des bitteren Loses dieses armen Salamanders an die haute couture denken?!
    @Ranunkelchen
    Der Titel macht es erst grausam? Welcher denn? Der Bild- oder der Songtitel?!
    Glaube mir, dem Salamander war es grausam genug in der Minute seines Todes, ob nun mit oder ohne Soundtrack zum Untergang!
    Greets, Katzengreis
  • Ranunkelchen 28. April 2014, 21:31

    Aufgrund des Fotokurses konntest Du überhaupt dieses grausame Schicksal hier aufdecken.......!
    Der arme Kerl! Ist er kurz zuvor noch munter durch die Schlucht gekrochen... hats ihn dann leider fürchterlichst erwischt.

    Und der Titel..... der macht es erst recht grausam! ........ ;)

    LG Anja
  • MichaelKatzengreis 28. April 2014, 20:28

    @Magnus
    Jetzt aber....!! ....auch hier handelt es sich um ein Landschaftsbild im engeren Sinne!
    Um die Makroaufnahme einer Terrorstätte "in Naturambiente" auf jeden Falle!
    Muss ja nicht immer eine Blumenwiese mit wiederkäuendem Rindvieh sein... zur Not tut´s auch ein halb zerfressener Leichnam eines niederen Wirbeltieres, obgleich ich Amphibien ja wirklich sehr mag......
    Greets, Katzengreis