Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

vom Verschwinden des Sehens

die Erkennbarkeit von Objekten hängt doch maßgeblich von der Ausstattung des eigenen Sehsystems ab...
Schlechtes Sehen fördert eine Art Neigung zu liebenswürdigen Ergänzungen in der Phantasie...

Kommentare 2

  • Jovanca 10. April 2012, 11:26

    in dieser Form lass ich mir den Verlust von Sehkraft gefallen, inbesondere weil die Ergänzungen in diesem Fall wunderschön sind.....außerdem ist es manchmal schön sich auf Gefühl zu verlassen und nicht immer auf das was so klar und vermeintlich eindeutig sichtbar ist
    lg Jo
  • Sternenfreund 8. April 2012, 10:24

    Hallo,
    ... diese Bearbeitung, in Verbindung mit den von Ihnen gewählten Worten, stimmt mich nachdenklich ...
    Sinnesorgane, welche nachlassen, geben dem Geist die Freiheit, dessen eigene Interpretation zu erreichen.
    Beste Grüße
    Dieter

Informationen

Sektion
Ordner Wasser
Klicks 308
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SIGMA DP1S
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/10
Brennweite 16.6 mm
ISO 200