Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans Aussem


Basic Mitglied, Bedburg

Vollmond mit Spiegelbild in einer Wolkenlücke

ich hatte vom Vollmond eine ganze Fotoserie gemacht. Bei der Auswertung am Computer entdeckte ich bei zwei Fotos eine Spiegelung des Mondes etwas seitwärts. Wie das Spiegelbild entstanden ist, weiß ich nicht. Vermutlich im Objektiv oder UV-Filter, der ständig als Objektivschutz aufgeschraubt ist. Es handelt sich bei dem Foto nicht um eine Fotomontage.

Nikon D 70 mit Sigma 70-300, Brennw. 300 mm, 1/15 Sek. Bl. 5,6 ISO 400, Einbeinstativ

viele Grüße
Hans

Kommentare 4

  • Markus Schlechtriem 19. Dezember 2005, 9:11

    ich find´s klasse.
  • Hans Aussem 18. Dezember 2005, 22:45

    @Michael, ich habe bei diesem Foto bewußt die Spotmessung auf die Wolken eingestellt. Dadurch ist natürlich der Mond überbelichtet. Sonst wäre wahrscheinlich auch nicht das Spiegelbild entstanden. Bei den übrigen Fotos der Serie habe ich den Mond direkt angemessen und man sieht genau die Struktur der Mondoberfläsche. Werde mal ein Foto davon in der fc hochladen.

    viele Grüße
    Hans
  • Michael Goertz 18. Dezember 2005, 22:30

    Also ich bin ja noch recht neu hier, finde aber, dass der Mond etwas überbelichtet wirkt.

    Korrigier mich, wenn ich falsch liege ;-))))
  • Jeanette Th. 18. Dezember 2005, 22:30

    Manchmal hat man Glück, wie sich bei deinem Bild zeigt, finde es sehr interessant mit der Spieglung.

    Grüsse
    Jeanette