Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Vollmond 06.04.12

Vollmond 06.04.12

745 4

Oli716


Free Mitglied

Vollmond 06.04.12

Nikon D70 m. Walimex 6,3/500
Summenbild aus ca. 10 Einzelaufnahmen

Kommentare 4

  • Oli716 8. April 2012, 10:43

    Sorry Roland, aber ich habe den Eindruck wir reden hier von unterschiedlichen Dingen. Was Du sagst mag für terrestrische Aufnahmen durchaus richtig sein.
    Jedoch geht es mir in erster Linie bei dem Teil um astronomische Aufnahmen.
    Bei Entfernungen zwischen einigen hundertausend Kilometern und vielen Lichtjahren spielt eine Schärfentiefe von einigen Metern absolut keine Rolle. Das einzige was zählt ist das Auflösungsvermögen und damit verbunden die max. sinnvolle Vergrößerung für das verwendete Instrument damit man noch in den Fokus kommt und ein scharfes Bild erhält.
    Die lichtsammelnde Wirkung eines Instrumentes ist allein von dem verwendeten Objektivdurchmesser abhängig, bei 10cm Öffnung ist die max. erreichbare Grenzgröße m11,7
    Eine Brennweitenverlängerung erhöht also lediglich die notwendige Belichtungszeit und damit verbunden die Anforderungen an die Nachführgenauigkeit der Montierung.
    Viele Grüße,
    Oliver
  • RS-Foto 8. April 2012, 0:48

    Ok. Da schmeißt aber jemand, mit ganz vielen Fachbegriffen um sich:

    Lichtstärke spielt schon eine Rolle, da nur diese ein Abblenden möglich macht. ..Schärfentiefe

    Telekonverter erweitert den Spielraum ?
    Wenn man mit Spielraum, geringere Schärfentiefe meint, stimmt das !

    Astro-Gerödel mit Nachführung ?? Häää ??
    Die Scherbe ist für zwischendurch ideal ??
    OK, wenn Du das sagst.
    Gruß Roland

  • Oli716 7. April 2012, 23:28

    Schau mal in die Bucht, da gibt es das schon wesentlich preiswerter, habe meines, neu&OVP, für 76,-€ erhalten.
    Um mal eben ein paar Aufnahmen zwischendurch zu machen, ohne das ganze Astro-Gerödel aufbauen zu müssen, ist es ideal.
    Beim Mond spielt die Lichtstärke keine Rolle, der ist hell genug, zusammen mit einem Telekonverter wird der Gestaltungsspielraum dabei erweitert.
    Lediglich für DeepSky-Aufnahmen (mit längeren Belichtungszeiten), da sollte das Ding dann doch zusammen mit dem Teleskop auf eine nachgeführte Montierung.
    Frohe Osterfeiertage!
    Grüße,
    Oliver
  • RS-Foto 7. April 2012, 22:32

    500er Spiegeltele von Walimax
    Festbrennweite mit 6.3 Festblende.
    Das nimmt dir jedlichen Gestaltungsspielraum.
    Selbst die geringen Kosten, von ca. 170 € sollten einen nicht dazu verleiten, soetwas zu kaufen.
    Auch wenn es in den Anzeigen als besonders Lichtstarkt angepriesen wird..
    Viel Spaß hier in der FC.
    Ich wünsche Dir frohe Ostertage !!
    Mond vom 02.04.2012 #2
    Mond vom 02.04.2012 #2
    RS-Foto

    Gruß Roland