Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Engel Gerhard


Pro Mitglied

Voigtländer Vito erstes Modell

mit dem Namen "Vito" stellte Voigtländer die erste Kleinbildkamera auf der Leipziger Herbstmesse 1939 vor. Auch bei dieser Entwicklung war man dem Spreizmechanismus, der den Bau einer taschengängigen Kamera ermöglichte, treu geblieben. Das neue Skopar 3.5/50mm schuf beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Akzeptanz der neuen Kamera. "Vito" war lediglich in das Kunstleder der Rückwand geprägt. Einzigartig und nur an diesem Modell, den fest angebauten, klappbaren Gelbfilter.

Voigtländer Vito.
Voigtländer Vito.
Engel Gerhard

Voigtländer Vito..
Voigtländer Vito..
Engel Gerhard

Voigtländer Vito...
Voigtländer Vito...
Engel Gerhard

Voigtländer Vito....
Voigtländer Vito....
Engel Gerhard

Voigtländer Vito.....
Voigtländer Vito.....
Engel Gerhard

Kommentare 8

  • Digital Foto Grafik 20. Oktober 2013, 21:25

    Wie immer meisterlich in Szene gesetzt. Das ist ja auch ein wunderschönes historische Modell. Toll, dass es noch so etwas gibt.
    Sehr schön, gefällt mir ausgezeichnet!
    LG, Manfred
  • guvo4 20. Oktober 2013, 19:00

    Ein Klassiker klassisch schön gezeigt Gerhard. Deine Sammlung ist schon sehr imposant.

    LG Volker

  • DerJo-Achim 20. Oktober 2013, 18:47

    Kompliment, Herr Engel!
    Klasse restauriert und (wie immer)
    prima fotografiert.
    Hast Du auch die Original-
    verpackung und Dokumente?
    Gruß Joachim
  • Engel Gerhard 20. Oktober 2013, 16:50

    in den Klappmechanismus passt auch die FOCAR Vorsatzlinse. Es war eine gute Idee, welche aber auch schnell (bereits beim Folgemodell) wieder verworfen wurde. Der Aufwand der Halterung war gross, die Stabilität nicht so sehr. Die Bodenbelederung musste ich nur neu verkleben.
    lieben Gruss
    Gerhard
  • Volkmar Kleinfeldt 20. Oktober 2013, 16:45

    Gratuliere Gerhard! Freut mich!
    Das war die erste Kamera, mit der ich vor etwa 68 Jahren in Berührung kam! Sie gehörte zu den wenigen Sachen, die meine Eltern, eingegraben im Keller, über den Krieg und den Einmarsch retten konnten.
    Schön sieht sie aus. Meistens ist ja der klappbare, sehr diffizile Filterhalter abgebrochen. Hier ist alles noch dran und sogar eine Focarlinse dabei!
    (Übrigens: Ja es ist die einzige Vito mit der Technik. Aber andere Voigtländer-Modelle hatten diesen Filterhalter auch.)
    Gruß und schönen Sonntagabend wünscht Volkmar
  • KaLeu57 20. Oktober 2013, 12:32

    Schöne Kamera, dass mit dem klappbaren Gelbfilter ist klasse!
    Kannte dieses Modell bis dato nicht.
    Schön das du sie uns hier präsentierst, Gerhard.
    Hast du die Bodenbelederung nur wieder neu angeklebt,
    oder durch eine andere ersetzt?
    LG Uwe
  • Engel Gerhard 20. Oktober 2013, 8:29

    ja Martin sie funktioniert -wieder-, aus zwei mach eins war in diesem Fall angesagt. Bei der Anderen war der Auslösemechanismus im Deckel gebrochen und bei dieser fehlte der Gelbfilter und der Klappmechanismus. Also Reinigung, Verschluss ausgewechselt, Bodenbelederung neu verklebt und auf den Aufnahmetisch. Ich hab sie richtig gern bekommen und nun darf sie zu den Andern in die Vitrine
    lieben Gruss
    Gerhard
  • Martin Lauer 20. Oktober 2013, 1:18

    Was für eine tolle Kamera. Ich kann mich kaum satt sehen. Ist sie noch funktionstüchtig?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner photographica
Klicks 887
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF24-105mm f/4L IS USM
Blende 20
Belichtungszeit 13
Brennweite 105.0 mm
ISO 125