Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Vogeljagd unterm Kerosinstreif?

Vogeljagd unterm Kerosinstreif?

740 2

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Vogeljagd unterm Kerosinstreif?

Nein, alles noch ein bisschen anders:

Fotografisch ist der graue Streif nicht am Himmel darüber, sondern die in der Unschärfe verbreiterte Telefonleitung davor!
Dass man das Schwälbchen, das eigentlich genau verdeckt sein müßte, trotzdem noch gut erkennt, kommt wohl daher, dass so eine 400mm-Optik eben doch größeren Durchmesser hat als ein Telefonkabel. Wie man mit zweiäugigen Ferngläsern ja auch recht gut um dünnere Hindernisse "herumsehen" kann.

Und ornith. jagt in diesem Falle nicht der Sperber die Schwalbe, sondern sie ihn. Was auf solchen Bildern nicht belegbar ist, weil die Entfernung der beiden Objekte zueinander erst bei viel größerem Abstand einschätzbar wird.
Die Sperber, die nun wieder vermehrt ins offene Gelände kommen, jagen zwar durchaus an Höfen und Ortschaften auch recht geschickt fliegende Schwalben. Das wird gewöhnlich aber nur aus sehr hohem Sturzflug heraus etwas.
Haben sie ihn erst entdeckt, dann "jagen" sie eher ihn. Meist in ganzen Trupps und in seinem Nahbereich dem sonst so wendigen Jäger doch fliegerisch überlegen. Was sie sich bei Baumfalk und Merlin nicht im selben Maße erlauben können.

Kommentare 2