Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans-Wilhelm Grömping


Free Mitglied, Borken

Vogel mit schlechtem Image

Rabenkrähen plündern Nester, suchen die Felder nach jungen Hasen ab und fallen auch andernorts durch ihre räuberische Art negativ auf. Als diese Tiere 1987 unter Schutz gestellt wurden, gab es böses Blut vor allem unter den Jägern. Doch unsere Vogelwelt hat immer gemeinsam mit der Rabenkrähe überlebt. Rabenkrähen werden nie der Grund für das Aussterben von Arten sein- sie nehmen sich das, was sie in ihrer Umgebung finden. Ist eine Landschaft reich strukturiert, finden Brutvögel noch Verstecke und Nistmöglichkeiten. In einer langweiligen durch Monokulturen geprägten Umgebung hat es die Krähe einfach leichter, die wenigen Tiere aufzuspüren, die dort noch ihre Jungen aufzuziehen versuchen.
Vor Jahren verfasste ich mal wöchentlich für eine Zeitung Artikel über die heimische Vogelwelt, auch über die Rabenkrähe schrieb ich. Böse Anrufe, ja selbst massive Drohungen waren die Folge- und auch heute noch bringt es manch ein Jäger nicht fertig, den Finger am Abzug gerade zu lassen, wenn ihm eine Krähe über den Weg fliegt. Aber so leicht lässt sich eine Krähe nicht abschießen, dafür ist sie zu gewitzt und vorsichtig. Was das Fotografieren betrifft: Leider sind sie nicht überall so clever, dass sie Jäger und Fotografen unterscheiden können.

Kommentare 19

  • Anni Wolf 25. März 2003, 4:29

    Nanu, wo ist denn meine Anmerkung hin? Hm.
    Ich wollte sie ergaenzen, und nun seh ich, dass sie weg ist, vielleicht hab ich da ein falsches Knoepfchen gedrueckt.
    Also nochmal: Bravo fuer Deinen Text!! Und fuer das Bild natuerlich! :) Ich freue mich immer sehr, wenn ich sehe, dass es Leute gibt, die sich fuer diese tollen, cleveren, ueberlebenstauglichen, wunderschoenen Voegel einsetzen und sie nicht mit dem Attribut "Galgenvoegel", "Ungluecksvoegel" und dergleichen belegen.
    Ich sehe oft Rabenvoegel, Eichelhaeher nisten sogar hier hinter dem Haus, Elstern sind hier Gott sei Dank auch noch nicht selten, Kraehen stolzieren auf dem Feld, aber ich hab's noch nie geschafft, einen dieser Voegel zu fotografieren. Sie sind "da", aber sie sind so misstrauisch (geworden), dass sie sofort die Distanz vergroeßern, sobald man "das schwarze Ding" erhebt. Nur zu verstaendlich.
    Na, vielleicht gelingt es mir doch irgendwann einmal, eines dieser schoenen Tiere abzulichten. Ich bleib dran!

    Liebe Grueße
    Anni
  • Peter Emmert 21. März 2003, 17:15

    Also der Artikel zu Deinem Bild gefällt mir super gut.
    Der größte und übelste Rabe ist doch der Mensch.
    Der nimmt sich was er will und fragt niemanden.
    Den Raben hast Du klasse eingefangen.
    Für mich ein schöner Vogel.

    Gruß Peter
  • Monika Paar 21. März 2003, 10:24

    trotz schlechtem image ein sehr schönes tier!!
    lg
    monika
  • Gerda S. 21. März 2003, 9:53

    Dabei sind es schöne Vögel. (i.m. Augen ) Sie gucken keck und scheinen auch intelligent zu sein. Wenn ich komme ,fliegen sie immer weg:-)))) Ob das an meinen Krähenfüssen liegt:-))))) Gruss v. Gerda und ein schönes sonniges Wochenende.
  • Marianne Wiora 21. März 2003, 9:47

    Gefällt mir auch, dass du für ein gutes Image der Krähenvögel sogst. Klasse Foto, sie hat dich ja sehr nah herangelassen. Gruß Marianne
  • Nitewish I 21. März 2003, 6:22

    Ein tolles Bild dieses cleveren Vogels. Ich finde Deine Info toll und auch, dass Du ihn hier positiv präsentierst. Ich mag die Vögel ... und bin immer ganz frustriert, weil sie so scheu sind und nur schwer zu erwischen.
    Viele Grüße, Ute
  • Volker Munnes 20. März 2003, 20:55

    Vorurteile und Aberglaube ! ! !
    edelst-feine und sehr intilligente Vögel !
    ....und SUPER Bild !
    Kleiner, aber guter Tipp >www.Kolkraben.de, www.foto-natur.de, www.aasfresser.de

    vlG-------------------------------------------------volker-
  • Ch. Ho. 20. März 2003, 20:20

    Da hab ich auch wieder was dazugelernt. Gutes Bild mit lehrreichem Text wiedermal.

    Gruß
    Christian
  • Rose Von Selasinsky 20. März 2003, 20:11

    Wunderbar, wie toll Du diese Krähe erwischt hast.
    LG Rose
  • Stefan Jondral 20. März 2003, 17:38

    ist doch ein tolles image (image->bild)!
    lg Stefan
  • Elisabeth Heidegger 20. März 2003, 15:39

    Ich freu mich, dass du ein Streiter für die Raben bist.
    Eine ganze Menge tummeln sich immer wieder in meinem Garten und sie sind ein vertrautes Bild.
    Deine Aufnahme ist wunderschön. Und der Text wie immer sehr interessant.
    Ein Pro für die Raben!!!!!
    Herzlichen Gruß
    Elisabeth
  • Dirk Ellenbeck 20. März 2003, 13:03

    Gutes Foto mit schöner Zeichnung und toller Position der Rabenkrähe auf dem Stein und vor dem blauen Himmel.
    Die ausführliche Info von Dir ist wie immer sehr lesenswert - eigentlich solltest Du mal ein Naturkundebuch veröffentlichen, ich würde es sofort kaufen!

    VG
    Dirk
  • Hansjoerg S. 20. März 2003, 12:10

    Wieder eine sehr informative Bildstory
    Tolle Beschreibung, schönes Foto
    viele Grüße
    Hansjörg
  • IP Eyes 20. März 2003, 11:50

    Wow das Bild lieb ich.
    LG, Ina
  • Sönke Morsch 20. März 2003, 11:39

    tolle beschreibung zum passenden foto !!! gruß sönke