Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Völlig entfesselte Natur

Völlig entfesselte Natur

528 4

Thomas Rickli


Free Mitglied, Fahrni bei Thun

Völlig entfesselte Natur

Normalerweise ist die Zulg in dieser Jahreszeit ein Rinnsal, aber nach diesem Dauerregen gebärdet sich sich völlig entfesselt. Diese Wassemassen wälzen sich nun mit der Aare Richtung Bern und setzen dort das Matte und Lorraine-Quartier unter Wasser.
Was diese wohl noch alles anrichten auf dem Weg in den Rhein und ins Meer?
Wie klein und zerbrechlich wir Menschen doch werden im Angesicht dieser Naturgewalten.

Aufgenommen mit Canon EOS 20d 28-200 Zoom

Kommentare 4

  • Marguerite L. 24. August 2005, 9:00

    Dein Naturdokument samt Text beeindruckt zutiefst.
    Grüessli Marguerite
  • Sandra Ka 22. August 2005, 22:19

    Hoi Thomas!
    Ja und der See ist jetzt auch schon über den Ufern...
    Schön festgehalten, noch mit dem grünen Baum im Vordergrund und den schlammigen Wassermassen die dahin tosen...
    E liebe Gruess d Sandra
  • Fabienne Muriset 22. August 2005, 21:02

    Das Lorrainequartier liegt glücklicherweise hoch genug. Nur das Bad ist mal wieder hin - schade.

    Hoffen wir, dass es endlich aufhört zu regnen - auch wenn solche Bilder interessant sind - mehr braucht es nicht unbedingt davon.

    Grüessli
    Fabienne
  • Walter A. Richter 22. August 2005, 16:18

    Das haben Sie furchterregend im Bild festgehalten. Es kann einem dabei richtig Angst werden. Da ist das Leben und die Urgewalt im Bild.
    Gruß
    Walter A. Richter