Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heiko Schulz ²


World Mitglied, Hannover

Vierfüßler

Vierfüßler ... neben den Langfußnäglern eine weitere Spezies einer fernen Galaxie (Betonia 444), die aber hier sehr hartnäckig sesshaft geworden sind. In der intergalaktischen Fachsprache werden sie dann auch Tetrapoden genannt. Fachsprachen müssen wissenschaftlich und daher möglichst lateinisch oder griechisch klingen.
Vierfüßler sind auch so genannte 6 Tonnen schwere Standortbelagerer. Wo sie sesshaft werden, bleiben sie auch auf Dauer - es sei denn, sie werden durch die Kräfte der ozeanischen Naturgewalten zu einer gewissen Bewegung gezwungen. Obwohl sie nicht unbedingt ansehnlich sind und den ästhetischen Ansprüchen vor allem der neuen Spezies nicht entsprechen, werden sie geduldet, da sie durch ihr Trägheitsmoment auch einen gewissen ozeanischen Schutz bieten sollen, was aber durch die mittlerweile gemachten Erfahrungen gar nicht der Fall ist. Zusätzliche Strömungen führen viel mehr zu einem weiteren Abschwemmen der Strandsandmassen.
Um sich auch am Strand ein wenig in eigenen Grenzen zu Hause zu fühlen, wurden Strandkörbe erfunden. Wie auch im eigenen Auto, führt dieses Gefühl des allein-für-sich-Seins zu merkwürdigen Verhaltensweisen. Obwohl dennoch öffentlich und einsehbar, wird ohne jegliches Schamgefühl in der Nase gebohrt. Und da ... spreche ich aus eigener Erfahrung :o))))).

http://www.youtube.com/watch?v=Dedvr8tYvSI

FußpflegER
FußpflegER
Heiko Schulz ²

Kommentare 10

  • agog0048 6. September 2013, 20:34

    Der Strankorb ist toll: leicht, verspielt, schwebend als könnte man in ihm Gedankenflüge wagen!
  • Rüdiger Damke 1. September 2013, 19:59

    Da diese Spezies Betonia444 sich schon 1980 angesiedelt hat (siehe Anschauungsbild) hat sie schon eine ganze Weile überlebt. Aber der Zahn der Zeit nagt ja an allem, was nicht anpassungsfähig ist, somit brauchen wir uns um eine Seuche, die die ganze Erde in Gefahr bringt, nicht zu sorgen.
    Gruß
    Rüdiger
    Sylt Winter 1980 / 3
    Sylt Winter 1980 / 3
    Rüdiger Damke

  • Ayaka 1. September 2013, 12:44

    DIE sind wohl durch nichts mehr zu bewegen;-)
    Schöne Story-schmunzel;-)
    Lg, anja
  • Wolfgang Ikert 1. September 2013, 7:35

    Schönes Bild.
    LG Wolfgang
  • bri-cecile 31. August 2013, 22:51

    Archäologen in ferner Zulunft überlegen sich sicher mal, ob das eine Kultstätte ist..so wie Stonehenge.....
    ;-)))) LG brigitte
  • Kerstin Schulz - Berlin 31. August 2013, 21:34

    Ich würde Tetrapoden Tetrapoden sein lassen und mich ausschließlich dem Strandkorb widmen - schon als Kind unerreichbarer Gegenstand meiner Sehnsüchte wurden die (genau wie Gondeln) als spießig und kitschig abgetan - dabei waren die schlichtweg nur zu teuer ... ;-)
    Ein schöner blauer Fleck in der sonst monotonen Umgebung ...
    Viele Grüße Kerstin
  • Weltenspieglerin 31. August 2013, 20:44

    wunderbarst skurril. auf diesem im verhältnis winzig wirkenden im doppelten sinne schrägen strandkorb würde ich jetzt gerne platz nehmen um mit ihm gemeinsam mein eigenes schräg-sein zu teilen. ich hege empathie für ihn und ich glaube wir würden uns wortlos verstehen. die vierfüßler in unserem rücken sind mindestens genauso schräg drauf wie der strandkorb und ich, also alles ganz skurrile normalität.
    richtig klasse, dein foto in den zurückgenommenen farben und dem bildaufbau.
    sehr einladend, auch zum nasebohren ;-)
    liebsten g. doro
  • nenirak 31. August 2013, 20:36

    Ein schöner Größenvergleich. der Strandkorb sieht aus wie ein kleines Spielzeug gegen diese tonnenschweren Vierfüßler.
    ja so ein Strandkorb ist schon ein Phänomen, sitzt man erst manl drin und baut womöglich noch einen Wall drumherum, fühlt man sich doch gleich wie ein Burgherr.
    so so , dann bist du also auch so ein Nasenbohrer :-)))
    neni
  • Christof Hannig und Katharina Jäger 31. August 2013, 18:53

    Beeindruckend gut in Szene gesetzt - Eine richtig tolle Arbeit!!!
    Viele Grüße
    Christo f
  • Alfons Fries 31. August 2013, 16:47

    Gut der Schnitt und die Farben sind nach meinem Geschmack.
    Ein klasse Foto.

    Gruß Alfons

Informationen

Sektion
Ordner Sylt
Klicks 708
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 100.0 mm
ISO 800