Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
456 8

guvo4


World Mitglied, Duisburg

Viel...

... hat sie nicht von sich sehen lassen. Naja, ich hoffe ich kann bald auch wieder mehr von mir sehen lassen ;o)

Eine Hornviper, aufgenommen im TerraZoo in Rheinberg.

Diese Giftschlange kommt vom Westen Marokkos bis in den Osten des Irak, sowie südlich von Mali bis zum Niger vor.

Hornvipern werden um die 60 cm lang, Weibchen teils sogar bis zu 90 cm. Sie können sich mit dem Schwanzende beginnend blitzschnell in den losen Sand eingraben, so werden sie von Beutetierenund Feinden nur schwer entdeckt. Die Hörner sollen den Sand von den Augen fernhalten. In der heißen Jahreszeit schützt sie sich im Sand verborgen vor der Wüstensonne und streift nur in der Nacht unher.

http://www.terrazoo.de/

*

Kamera: Canon EOS 1000D
Objektiv: Makro EF-S 60
1/100 sec - f 2,8 - ISO500
freihand

*

Sand Art "The Sand Magician"
http://www.youtube.com/watch?v=ErFLE3SBAUE&feature=related

*

Verstecken zwecklos....
Verstecken zwecklos....
guvo4

... Tarnung.....
... Tarnung.....
guvo4

black eyed
black eyed
guvo4


*

Thank you for your interest in my picture and for your comment.
Merci de votre intérêt pour mon image et pour votre commentaire.
Grazie per il vostro interesse nella mia immagine e per il vostro commento.
Gracias por su interés en mi imagen y por su comentario.
Gràcies pel vostre interès en les meves
Vielen Dank für Dein Interesse an meinem Bild und für Deinen Kommentar

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Zootiere
Klicks 456
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1000D
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 60.0 mm
ISO 500