Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lutz Bittag


World Mitglied, Bad Schmiedeberg (Sachsen-Anhalt)

Versteckt und doch entdeckt

Den Lampenbaum an diesem Lancia Stratos sieht man erst auf den zweiten Blick, denn er ist unter einer abnehmbaren Haube versteckt.

Der Lancia Stratos war für seine Zeit eine technische Revolution. Sein Ferrari Dino Motor war quer vor der Hinterachse eingebaut und das Getriebe direkt dahinter. Damit hatte der Stratos optimale Traktion für Schnee, Eis und Asphalt, war aber durch den Mittelmotor und die leichte Vorderachse nervös und nur die ganz Großen des Rallyesports konnten ihn wirklich am Limit fahren. Ein weiterer großer Vorteil war seine Servicefreundlichkeit. Front- und Heckhaube konnten schnell ganz abgenommen werden, was die Arbeit für die Mechaniker erleichterte. Der Stratos gewann die Rallye-Markenweltmeisterschaft 1974, 1975 und 1976. Doch als Fiat Lancia übernahm, wechselte die Firmenpolitik mehr zum Fiat 131 hin. Der Stratos gewann dennoch bis 1981 WM-Rallyes.

Dieser Lancia Stratos wurde im Herbst 1974 zusammen mit drei anderen Chassis aus dem Bestand von Lancia genommen und an die Rennabteilung Lancia Corse geliefert. Alle vier wurden als Gruppe 4 Rallyeautos aufgebaut. Einer der vier wurde erstmals unter Jean Claude Andruet bei der Korsika Rallye 1974 gefahren, dann weiter ebenfalls unter Andruet zur Monte Carlo 1975 geschickt und schließlich mit Björn Waldegard zur Schweden Rallye.

In Erinnerung an den Rallye Monte Carlo Einsatz des Schwesterautos 1975, das von Jean Claude Andruet & Michele Petit aus Frankreich gefahren wurde, hat Fred Walter aus Deutschland diesen Stratos in dieser Version hergerichtet.
Quelle: entnommen und überarbeitet von der Internetseite "Slowly Sideways Germany & Europe"

Mein Foto entstand im Rahmenprogramm "Slowly Sideways" der ADAC Rallye Deutschland im Sommer 2013.

Für Peter
Für Peter
Lutz Bittag
Alitalia
Alitalia
Lutz Bittag

Kommentare 6

  • Angelo Facchini 31. Januar 2014, 10:56

    Lancia Stratos ... fantastica.
  • Kai Gattermann 25. Januar 2014, 20:23

    Der Keil ist Geil!
    Und das fast in allen Posen, wie auch hier wieder!

    VG Kai
  • Eifelpixel 22. Januar 2014, 10:42

    Immer ein Genuss diesen Wagen zu hören. Sehr schön von dir aufgenommen.
    Gute Tage wünsche ich dir Joachim
  • Jost Herbert 21. Januar 2014, 19:18

    Sieht man leider viel zu selten ...
    Alleine der Sound des Stratos ist ein Traum !
    Die tiefe Perspektive bringt den Stratos sehr gut zur Geltung,
    dein Copyright-Schriftzug ist auch ansehlich positioniert ;)

    LG, Herbert
  • rally-life 21. Januar 2014, 13:10

    immer wieder herrlich der Stratos!!!
    lg Michael
  • Howie Munson 20. Januar 2014, 21:24

    ....hier kann man mit ruhigen Gewissen sagen: Fahrmaschine !!! .....äußerst beeindruckend, wenn er an einem vorbei fledert, fein haste ihn abgelichtet !!
    VG Howie

Informationen

Sektion
Ordner Historic Rally Cars
Klicks 613
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 10
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 115.0 mm
ISO 100