Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Verkäuferinnen am Wat Phou, Champasak, Laos

Verkäuferinnen am Wat Phou, Champasak, Laos

723 3

Mirko Tikalsky


Basic Mitglied, Radeberg

Verkäuferinnen am Wat Phou, Champasak, Laos

Wat Phou ist das bedeutendste Relikt der Khmer in Laos. Die Anfänge des Tempels reichen zurück in das 5. Jahrhundert, die
erhaltenen Reste datieren aus dem 6. bis 8. Jahrhundert. Gegründet wurde der Tempel in der Khmer-Zeit, geweiht dem Hindu-Gott Shiva.
Man sagt, dass hierfür ausschlaggebend war, das der Gipfel des dahinterliegenden Berges mit seiner Phallus-Form an ein
Shiva-Lingam erinnert, eine Quelle am Berg wurde zum Tempel geleitet und diente zur Reinigung des Lingam im Tempel. Die Form
der Bergspitze kann man am besten vom Fluss aus sehen. Aber bereits in der Vor-Khmer-Zeit hatte der Berg sacrale Bedeutung,
nach Ansicht einiger Forscher fanden hier auch Menschenopfer statt. Ein im Tempelbereich zu sehender, in Form eines Krokodils
bearbeiteter Stein diente möglicherweise hierzu als Opferstein. Andere Felsen in der Nähe zeigen eine Naga und ein unvollendetes Relief eines Elefanten.
(Quelle: http://www.mingala.de/LaosHome/Wat_Phou/wat_phou.html)

Dieses Bild zeigt die Verkäuferinnen von Blumengestecken vor dem zentralen Tempel des kürzlich zum UNESCO Weltkulkturerbe erklärten Templekomplexes.

Wat Phou, Champasak, Laos
Wat Phou, Champasak, Laos
Mirko Tikalsky

Wat Phou (II), Champasak, Laos
Wat Phou (II), Champasak, Laos
Mirko Tikalsky

Apsara, Wat Phou, Laos
Apsara, Wat Phou, Laos
Mirko Tikalsky

Schaerfespiel am Wat Phou, Laos I
Schaerfespiel am Wat Phou, Laos I
Mirko Tikalsky

Kommentare 3