Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Laufmann-ml194


World Mitglied, aus Unentschiedenheit

"Vergleich, passt eher - 2001"

Im Jahre 2001 fast noch eine Selbstverständlichkeit - ein Feldweg-Bahnübergang mit Schranken, Hinweisschild und Holzbohlen für die Wegquerung.
Dagegen 2001 noch nicht Selbstverständlichkeit, auch wenn die Ablieferung stetig lief, ÖBB-Tauri der Reihe 1016 und schon gar nicht zwei vor einem Zug.
Wenn ich jetzt mit der Situation 2011 einen Vergleich ziehe

"Vergleich, passt eher - 2011"
"Vergleich, passt eher - 2011"
Laufmann-ml194

dann passt dieser jahreszeitlich einigermaßen, weil die Situation im frühen Frühjahr und im späten Herbst einigermaßen vergleichbar ist (damals habe ich mit 50mm-Festbrennweite fotografiert).

Mittlerweile ist dieser Feldwegübergang aufgelassen.

Das einzige was sich nicht und nur minimal geändert hat, ist das Design der Begleitwagen der RoLa, wie sie am 05.04.2001 hier durch 1016010-9 und 1016002-6 von Salzburg nach Villach gebracht wird.
Bis 2003 / 2004 hatten die ÖBB-Tauri der Reihen 1016 und 1116 übrigens den Pflatsch.

Aufnahmeort Klammstein, Gasteiner Tal, ÖBB KBS 22, Tauernbahn

Kommentare 1

  • KBS 705 (2) 17. November 2011, 16:25

    Ein Bahnübergang ist an sich immer ein schönes Motiv.
    Vor allem eignen sich BÜs auch gut als Warngeber, da man so rechtzeitig über das Kommen eines Zuges "informiert" wird.

    Aufgrund der gelben Dinger unweit der Schranken würde ich grob behaupten, dass es sich hier um eine Anrufschranke handelt. Das bedeutet, der Bahnübergang war immer geschlossen und wurde nur mit Hilfe eines Anrufes (zu tätigen mit den gelben Teilen) beim nächsten Stellwerk geöffnet wurde.

    Eine interessante Dokumentation!

    Viele Grüße,
    Kevin