Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Zeitreisender


Free Mitglied, Südbrandenburg

Vergessene Plätze

Ein Schild aus längst vergangenen Zeiten, ein Baumstumpf und die Bank an der Stirnseite der Dorfkirche waren für mich die Bildelemente, die mich zu diesem düsteren Bild führten. Zwei Spielgeräte, die lieblos auf dem Rasen stehen, machen diesen Platz, der sicher bessere Zeiten erlebt hat, auch nicht besser.

Auf Spurensuche in Sachsens schöner Provinz an Neujahr 2012.
Aus einem RAW generiertes HDRI/TM.

Kommentare 16

  • Uwe Garz 17. Januar 2012, 15:29

    Klasse Dokumentation.
    Die einst das Schild aufgestellt haben dürften heute wohl alte Säcke sein.
    Lg Uwe
  • Wolfgang P94 15. Januar 2012, 11:38

    Vergessen, verlassen, leblos aber auch Zeitzeuge.
    lg
    Wolfgang
  • Barbara Sch. 11. Januar 2012, 21:08

    Ich überlege gerade, ob dieser vergessene Platz trostlos oder freudlos ist...!
    Die Atmosphäre bringst du jedenfalls wunderbar rüber.
    Statt 2012 könnte diese "Szene" auch aus den 50ern stammen!
    Liebe Grüße Barbara
  • - Elke K - 11. Januar 2012, 16:50

    Es scheint dort keinen Nachwuchs mehr zu geben.
    Das Triste kommt sehr gut rüber !!!
    LG Elke
  • Felicitas W. 11. Januar 2012, 10:34

    Düsteres Zeitzeugnis.Wirkt noch stärker in dieser Bea.
    VG Fee
  • Arnold. Meyer 10. Januar 2012, 23:10

    Trist. Sonne und Sommer kann alles positiver gestalten.
    vg Arnold
  • sommerwind 10. Januar 2012, 12:35

    Ja, das ist wahrlich ein trauriger Anblick, weil sehr vergessen, so wie es ausschaut. Trostlos direkt, unterstützt noch von der Bearbeitung, die du für diese Darstellung gewählt hast. Obwohl der Bogen einladend wirken könnte. Sinnbild aus vergessenen Tagen, was ja wieder belebt werden könnte, wenn, ja, wenn z.B. das Geld nicht fehlen würde, um ihn herzurichten, die Kinder nicht fehlen würden, weil viele aus der Region wegziehen, vor allem junge Leute, wenn ...
    Sehr gut von dir dokumentiert. LG Steffi
  • Die Waldvenus 9. Januar 2012, 23:30

    So mag ich HDR, die BA ist ist dezent und hebt das Bild.Die Bildaussage ist bedrückend und macht nachdenklich.Ein gutes Bild darf auch wehtun..! Du hättest es gar nicht erklären brauchen- die Botschaft kommt rüber*
    Lg Bärbel
  • Elke Cent 9. Januar 2012, 20:35

    ... ja ... wo ist die Jugend hin? dein Bild zeigt für mich Vergänglichkeit ...
    gerade die zwei Spielgeräte wären doch mit kindlicher Fantasie das Tor zur Welt ... ist uns das alles verloren gegangen? ...
    nachdenkliche Grüße
    Elke
  • Diana Ueberschaer 9. Januar 2012, 19:52

    ..und wo ist die Jugend? Ausgewandert...
    Ein trauriges Foto zum Neujahr 2012.
    Alles Gute für Dich und Familie noch. LG Diana.
  • Bernd Schmidt2 9. Januar 2012, 19:44

    der Anblick erinnert an vergangene Zeiten.

    LG Bernd
  • J.E. Zimosch 9. Januar 2012, 19:41

    Es war einmal... also !?
    Gruß
    J.E.
  • Heinz Naujoks 9. Januar 2012, 18:49

    Das Plätzchen scheint nicht gerade der Magnet für die Jugend zu sein, sonst wäre es längst besprüht und platt gemacht.
    Trotzdem eine gelungene Aufnahme in feinster Qualität.
    Gruß Heinz
  • Rüdiger Kautz 9. Januar 2012, 18:43

    Eine gute Bearbeitung, sie wertet die Aufnahme in besonderer Weise auf.
    Gruß Rüdiger
  • Zeitreisender 9. Januar 2012, 18:42

    @Andreas, wenn du das als "hochwertig" siehst, danke ! Ich wollte mit der krassen Bearbeitung das Thema Vergangenheit und Jugend in den Focus rücken.

    Gruß
    Ralf