Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
320 7

Nobble Frank


Free Mitglied, Magdeburg

Kommentare 7

  • Anna-Lena Ackermann 3. Dezember 2006, 13:58

    Wow, ich find`s wunderschön! Toller Rahmen und super melancholische Stimmung...
    Ich weiß aber was Herr Schmitt II meint: Die Zweige sind zu klein um als Hauptmotiv zu wirken, das stimmt...die Grabsteine sind allerdings so unscharf, dass man sie nicht als solche erkennt...habs nur aus Deiner Anmerkung entnommen, dass es Grabsteine sein müssen. Und wenn man das weiß, macht auch der Titel Sinn und das Bild wirkt als Gesamtkomposition.
    Das Spiel mit dem Schärfeverlauf ist super, nur deutet hier aus der Umgebung nichts auf einen Freidhof hin, so dass die beiden einzigen Grabsteine wohl etwas mehr Schärfe bedürfen um erkannt zu werden.
    So, ich hoffe, Du nimmst mir meine Kritik nicht übel, ich bin ein Fan dieses Fotos!
    LG, Anna-Lena
  • Nobble Frank 8. Oktober 2006, 12:44

    Wo nichts ist, kann ich auch nichts hinzaubern.

    LG Nobble
  • HerrSchmitt 8. Oktober 2006, 4:15

    @Nobble Frank: es ist nichts Konkretes gemeint, nichts was ich genau benennen kann, es ist nur ein Gefühl der Unvollkommenheit, daß das Bild bei mir auslöst...
  • Schneeflocke 7. Oktober 2006, 10:02

    ich mags wie es ist...der rahmen gefällt mir grad..und auch das unstete..passt einfach zum ort. lässt raum für gefühle..sehr sehr gelungen!
  • Nobble Frank 6. Oktober 2006, 20:59

    Zu Herr Schmitt II:"im weiteren Bild fehlt was". Wo nichts ist, kann auch nichts fehlen. Und wenn da was fehlt, würd ich gern wissen was, wie wäre es mit einer Vogelscheuche, die könnt das Thema noch unterstützen, die steht aber leider nicht aufm Friedhof.
    Trotzdem Danke für die Anmerkungen.

    LG Nobble
  • HerrSchmitt 6. Oktober 2006, 3:37

    hm, lässt mir etwas zuviel Platz, im Vordergrund die Äste dominieren nicht genug, um als Hauptmotiv dargestellt zu werden und im weiteren Bild fehlt etwas, mein Blick springt immer hin und her und sucht Halt, aber...
  • Thomas Grabs 5. Oktober 2006, 21:44

    ohne rahmen besser! ansonsten schön melancholisch.

    mfg t

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 320
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten