Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Madenka


Free Mitglied, München

Kommentare 2

  • Madenka 3. Oktober 2013, 22:29

    Liebe Bärbl,

    vielen herzlichen Dank für Deine hilfreichen Anmerkungen und Rückmeldungen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Blüte angefressen ist oder nicht. Habe mich das tatsächlich auch gefragt.

    Zeitautomatik und Offenblende - ja, ja das probiere ich morgen. Nichts leichter als das :-))) Ich schaue mal, was mir die Kamera sagt, wenn ich es einstelle ....

    Aber weiter komme ich sicher mit Deiner Hilfe.

    LG, Madenka
  • Bärbl 3. Oktober 2013, 20:53

    Liebe Madenka,

    eben habe ich dieses Makro von Dir gefunden. Die Bildqualität finde ich hier total gut. Die Schärfe sitzt am richtigen Ort und die Bildaufteilung ist ebenfalls gelungen, weil der Hauptdarsteller auf der Drittellinie sitzt. Auch die Aufnahmeposition von so weit untern finde ich toll und sehr ansprechend.

    Was mich allerdings stört, ist, dass die Blüte nicht wie verwelkt aussieht, wie es der Bildtitel verspricht, sondern irgendwie angefressen. Verwelktes wirkt in der Tat reizvoll. Angefressenes oder Abgebrochenes ist irgendwie nicht so ansprechend. Finde ich! Weiß nich?.

    Ansonsten ein gutes Makro. die Unschärfe tritt gleich nach der Hauptblüte ein und wird in der Tiefe immmer stärker. So lenkt keine andere Blüte ab und auch sonst nicht viel. Könnte allerdings im Hintergrund nocht etwas mehr verwischen. Versuche es mal mit der Zeitautomatik und Offenblende. :-)

    Ich helfe Dir gerne mal.

    Liebe Grüße von der Bärbl

Informationen

Sektion
Klicks 216
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5
Objektiv OLYMPUS M.12-50mm F3.5-6.3
Blende 6
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 43.0 mm
ISO 500