Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Carina K.


Free Mitglied

Vergänglichkeit

Beim Anblick dieses Blattes und des einfallenden Sonnenstrahles kamen mir zwei Gedanken, zum einen wie vergänglich das Leben doch ist, und zum anderen, das in jedem Ende auch ein Neuanfang liegen kann.

Die Aufnahme entstand in der Altstadt von Büdingen



Das Leben welkt wie Gras,
Wie Blumen auf der Flur;
Sobald der Wind darüber weht,
Verschwindet ihre Spur.

Nur Gottes Gnade bleibt
Den Frommen ewig stehn;
Wer seinen Bund von Herzen hält,
Wird nimmermehr vergehn.

Schottisch um 1730

Kommentare 2

  • Carsten Schwendt 21. August 2007, 8:28

    Zu Deinen Worten fällt mir ein:
    Genieße jeden Tag.
    LG
    Carsten
  • Franz Burghart 20. August 2007, 21:37

    Die Schärfe genau auf das Blatt fokussiert, fotografisch schon sehr gut gemacht und dann noch ein Text, der tiefsinnig ist und zum Nachdenken anregt
    LG Franz

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 256
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz