Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Christian Brünig


Free Mitglied, Duisburg, Ruhrgebiet, Europa

Verboten..

..war bislang, Infrastruktur-Trassen wie Rohrleitungen, Flüsse und Eisenbahnen im Ruhrgebiet zu besichtigen. Dies hat sich geändert: viele der alten Trassen können jetzt erfahren werden - zu Fuß oder besser mit Fahrad. Hier ist eine ehemalige Eisenbahntrasse zu sehen, begleitet insb. von Fernwärme-Leitungen.

Kommentare 6

  • Christian Brünig 8. November 2013, 0:40

    Gehört zur Sammlung
  • Silvio Pfeifer 9. Juni 2010, 9:43

    so erschließen sich neue wege und möglichkeiten.
    eine gelungene perspektive die im bildaufbau die grafischen elemente aus linien und formen der technik
    gut kombiniert mit den elementen der landschaft.
    vg
    silvio
  • Angelika Stück 4. Juni 2010, 18:57

    das ist gut, denn demnächst schwinge ich mich auf mein Fahrrad und werde die Tour de Ruhr fahren;-)....da freu ich mich schond rauf. lg geli
  • Michael Masur 4. Juni 2010, 16:07

    Schön das du diesem erfreulichen Trend ein Foto widmest. Im Bereich zwischen Hamm und Ahlen wurden im letzten Jahr auch Teile der alten Zechenbahn zu Radwegen umfunktioniert. Diese Strecken bieten beim befahren völlig neue, unbekannte Perspektiven.
    Zu deinem Foto: Da hatte wohl noch jemand etwas Farbe übrig, aber das mit den Flammen üben wir besser noch mal :-)
    Gruss aus Nordhessen, Michael
  • Christian Brünig 4. Juni 2010, 0:35

    @Heke: Eisenbahnen und die bislang versifften und mit glitschigen Betonsohlen versehenen Köttelbecken waren tabu aus Sicherheitsgründen. Rohrleitungen folgten diesen Trassen.
  • | Heike | 3. Juni 2010, 23:52

    Das Verbot verstehe ich nicht ganz. Was war der Grund?
    Die Rohre erinnern mich sehr an die rumänsche oberirdische Art der Gasversorgung...