Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Johannes Lüth


Basic Mitglied, Hamburg

Venustransit - 08.06.2004 - II

Venustransit am 08.06.2004
beobachtet an der Schulsternwarte des Humboldt-Gymnasiums Radeberg


- Die Sternwarte -

Erbaut im Jahre 1998-2000 im Zuge von Renovierung und Neubau des Schulkomplexes Humboldt-Gymnasium an alter Wirkungsstätte, dem Freudenberg im Herzen Radebergs. Auf Initiative der damaligen Astronomie-AG des Gymnasiums und besonders dessen Leiters Wolfgang Rafelt entstand der Gedanke eine eigene Sternwarte zu betreiben.
Am 10. und 11. März 2000 strömten die ersten Besucher im Rahmen der feierlichen Einweihung des Schulneubaus in die Schulsternwarte.

Hauptinstrumente der Sternwarte sind ein Zeiss APQ 150/1200 und ein Zeiss ED 80/640 auf einer AstroPhysics GOTO Montierung. Gleichzeitig kann auch mit einem Zeiss Telementor oder privaten Instrumenten von Mitgliedern der Astronomie-AG beobachtet werden.
Zur fotografischen Festhaltung steht eine St-7 von SBIG sowie eine Videokamera bereit. Daneben werden auch oft die digitalen Spiegelreflexkameras der AG Angehörigen genutzt.


- Die Optik -

Fotografiert wurde an einem Zeiss APQ 150/1200 mit Baader Sonnenfilterfolie. Der APQ ist gewissermaßen der Ferrari unter den Teleskopen seiner Klasse. Eine professionelle Verarbeitung und die hervorragende optische Qualität zeichnen dieses Gerät aus.

Zudem wurde parallel noch an einem Zeiss ED 80/640 mit 2fach Barlowlinse fotografiert.


- Die Kamera -

Zur fotografischen Festhaltung dieses seltenen Ereignisses kamen zwei DSLR?s zum Einsatz. Das
oben gezeigte Bild entstand mit einer Canon EOS 300D am Zeiss APQ. Die Chipempfindlichkeit lag bei ISO 100 und die Belichtungszeit bei 1/500 Sekunde.
Am Zeiss ED war Lars Großmann mit seiner Canon EOS 10D im Einsatz.


- Die Bearbeitung -

Das obenstehende Bild zeigt die Venus bei ihrem Durchgang am 08.06.2004 zu verschiedenen Zeiten. Insgesamt entstanden an diesem Tag ca. 2,5 GB fotografische Daten von etwas mehr als 500 Bildern. Da leider kurz vor dem 3. Kontakt Wolken aufzogen fehlt in der zeitlichen Reihenfolge ein Venusscheibchen.

Die Zeiten der einzelnen Teilbilder nach MEZ:
07:40:16
08:00:18
08:19:52
08:39:56
09:00:37
09:21:10
09:41:10
10:01:10
10:21:10
10:42:40
11:02:40
11:22:40
11:44:40
12:04:40
12:24:40
13:02:52


- Die Begleiterscheinungen -

Während die fotografische Abteilung in der Kumpel an den Hauptinstrumenten ihren Dienst tat herrschte natürlich normaler Schulbetrieb. Auch wenn für viele weniger der optische Eindruck sondern mehr die Seltenheit des Ereignisses entscheidend waren strömten während des Tages viele hundert Schüler und Lehrer auf die Dachterrasse neben der Kuppel.


Die AG lud mit zahlreichen Beobachtungsmöglichkeiten von der Sonnefinsternisbrille bis zum Eigenbaurefraktor von Markus Hartig zur Venusparty. Liegestühle ein Grill sorgten für Gemütlichkeit gaben dem wunderbar sonnigen Tag auch für Nichtastronomen ein schönes Ambiente.




Kommentare 1

  • Andreas Lindel 18. Oktober 2004, 14:09

    Super Bild. Da gab es zwar damals jede Menge hier, aber das von Dir gefällt mir sehr gut.
    Dabei gefällt mir das 1. Bild aber besser, weil die Venus in regelmäßigen Abständen aufgenommen wurde.

    CU Andreas