Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

LX G.


Free Mitglied, Markt Schwaben

VenusFliegenFalle

da bleibt so einiges haengen;-)

-Infrarot-Makro

Kommentare 28

  • Jörg R. 5. August 2003, 13:21

    @lx und chris: danke, werde ich mal testen :-)
  • Chris M.. 5. August 2003, 0:46

    @Jörg:

    Mmh, im Review wurde kein manueller Weißabgleich aufgeführt ... na, um so besser, wenn sie's doch kann.
    Versuch's mal mit aufgeschraubtem Filter und einer Graukarte (möglichst eine originale mit 18% Sättigung).

    Gruß
    Chris
  • Jörg R. 4. August 2003, 19:27

    @chris: die s602 hat schon einen manuellen weißabgleich und ich habe gerade ein paar tests damit gemacht, so wie lX geschrieben hat. man kann 2 eigen erstellte weißabgleiche abspeichern. ich habe auch mit verschiedenen blenden und zeiten getestet. mal schauen, was die auswertung bringt :-)
    die versuche mit dem farbigen papier als weißabgleich waren schon mal erfolgreich, das bild ist wesentlich klarer und intensiver. werde noch fleissig weiter testen und üben. kann mich nur immer für eure guten tipps bedanken.
    gruß
    jörg
  • LX G. 4. August 2003, 19:23

    @Joerg: Die Zeit die ich oben schrieb bezogen sich auf dei FUJI! Das heisst bei identischen Bedingungen solltest du mit diesen Werten was anfangen koennen.

    @Chris: Doch, die Fuji hat 2 Speicher fuer manuelle Abgleiche.
  • Chris M.. 4. August 2003, 18:16

    @Jörg:

    Klingt nach Überbelichtung ... Du solltest die Belichtung mit der Histogramm-Funktion im Playback-Mode kontrollieren.
    Zum Weißabgleich kann ich leider nicht weiterhelfen, da die S602 keinen manuellen Weißabgleich hat, sondern nur Presets.
    Zurück zur Belichtung ... ich würd's mal mit Blendenvorwahl versuchen, anhand des Histogramms schauen, wie da die Belichtung ausfällt und dann im manuellen Modus korrigieren. Bei meiner D30 beispielsweise muß ich immer um 3 Blendenstufen überbelichten ... bei der S602 scheint Unterbelichtung ratsam, so wie sich das anhört.

    Gruß
    Chris
  • Jörg R. 4. August 2003, 17:00

    @lX: ja das ist mir leider auch schon sehr häufig passiert, das mein lcd mir tolle bilder gezeigt hat und zu hause war ich sehr enttäuscht. werde beim nächsten mal das lcd einfach mal dunkler stellen.
    mit den himmelsfarben meine ich folgendes: im moment haben wir hier keinen richtigen strahlendblauen himmel, sondern eher so ein hellweißesblau, ohne wolken, der horizont geht auch schon in ein grau über. dadurch läßt sich das bild nicht so gut umwandeln, der himmel ist irgendwie zu grell dabei. ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll. von daher denke ich, das man jedes mal verschiedenen blenden und zeiten ausprobieren muss, in der hoffnung, das eins der bilder das ergebnis bringt, was man haben möchte. eine einheitslösung gibt es sicherlich nicht für infrarot aufnahmen. für den weißabgleich habe ich immer den voreingestellten sonnenmodus genommen, aber das mit dem gefärbten blatt muss ich mal ausprobieren, wenn sich dann der himmel noch stärker abhebt. also rein s/w habe ich noch kein bild gemacht, wenn es gar nicht anders ging, bin ich eher in den serpia bereich gegangen, da ich es mag, wenn die bilder auf alt gemacht sind. werde mir jetzt mal mein stativ, ein magentafarbenes blatt und die kamera schnappen und ein paar test aufnahmen machen :-)
    bis denne

    jörg
  • LX G. 4. August 2003, 15:58

    @Joerg:
    Du musst bei der Fuji auch immer aufpassen, dass dich dein LCD nicht hinters Licht fuehrt. Die Sachen sehen naemlich immer soo super darauf aus und man meint die Heldenbilder geschossen zu haben - und wenn man dann daheim ist faellt man aus allen Wolken. Ich habs dann so gemacht dass ich versucht habe, den LCD "haesslicher" wirken zu lassen - entweder zu dunkel oder zu hell gestellt, dann wirds besser, kannst ja mal probieren.
    Das mit der Himmelsfarbe versteh ich nicht - wird die trotz IR-Filter schon bei der Aufnahme so hell? Ohne Wolken?
    Dann duerftest du ziemlich ueberbelichtet sein - wenn keine Wolken am Himmel sind sollte der Verlauf in den Himmel nach oben hin sehr dunkel werden - versuche verschiedene Belichtungseinstellungen.
    Ich habs grad mal versucht - Die Sonne ballert sehr stark, keine Wolke am Himmel - ich bekomme mit f2.8 und 1/5s gute Ergebnisse. Der Weissabgleich ist wie du ihn gern haettest - entweder nehme ich das Indoor-Preset (=mystical magenta) oder ich mache einen Abgleich ohne Filter auf ein sagen wir rotes oder magentafarbenes Blatt, dann hebt sich der Himmel noch starker ab - aber bei der Fuji bleibt immer alles im Rotbereich.
    s/w ist die letzte Rettung ;-) Versuch aber vorher ruhig noch mit Farbe weiter, man kriegt das schon besser hin!

    lX
  • Jörg R. 4. August 2003, 15:23

    so jetzt bin ich wieder dran *g*
    @chris: deine meinung ist KLASSE :-) und ich freue mich, das du ab und zu bock auf newbies hast und uns sehr hilfreich zur seite stehst DANKE
    @lx: ich habe es gestern auch mal im manuellen modus ausprobiert. habe dabei aber festgestellt, das die himmelsfarbe sehr entscheident ist. im moment haben wir zwar viel sonnenschein, aber der himmel ist hier zumindest eher ein helles weiß blau, so würde ich das beschreiben, die bilder werden im display zwar gut, aber für die bearbeitung reicht es irgendwie nicht aus, um den besonderen effekt, den kick zu bekommen, meiner meinung nach. da ärgert man sich dann, wenn man die bilder zu hause in groß sieht. in s/w habe ich noch keine versuche gestartet.
    so zumindest habt ihr beiden mich ermutigt weiter zu experimentieren :-)
    gruß
    jörg
  • LX G. 3. August 2003, 23:26

    Chris,

    robgalbraith ist ein interessanter link, danke!
  • Chris M.. 3. August 2003, 23:09

    Ach LX,

    meist sind es immer nur ein paar Grummel-Köppe ... der Rest ist schon o.k..
    Und ganz davon ab ... wenn ich keinen Bock auf Newbies habe, gehe ich ins Profi-Forum bei www.robgalbraith.com :-) Bei Foto-Foren is' das allerdings schon schwieriger.

    Gruß
    Chris
  • LX G. 3. August 2003, 23:03

    @Joerg: Also die Bilder die mit der Fuji so einigermassen gut wurden sind alle im manuellen Modus entstanden. Ich hab halt immer ein Foto gemacht, kontrolliert, zurueck in Aufnahme-Mode, Foto gemacht ... usw... bis dann endlich eins dabeiwar - und es gibt auch im web einige echt klasse Bilder (gerade s/w) die mit der Fuji gemacht wurden, also das geht schon!
    Das Bild ist bei "normalem" Tageslicht entstanden.

    Ich glaube uebrigens nicht, dass hier jemand Einsteiger disst (bin selbst Einsteiger) - und auch ich freue mich ueber jedes Feedback das ich kriegen kann, ich betrachte das hier auch nicht als DeadEnd-Gallerie in die ich meine Sachen schieb und nix hoeren will.
    Das mit dem allgemeinen Grundinteresse ist hier sicher nicht anders als im Panorama, Makro oder Sonnenuntergangschannel - ich glaube (hab ich auch selbst schon erleben duerfen) wenn die Leute mal das 64. Makro eines Schmetterlings sehen oder eben das 30. "Mystisches Haus in IR" dass halt dann nur noch die haertergesottenen Freaks uebrig bleiben ...
    Obwohl fuer einen, der das gerade zum ersten Mal hinbekommen hat und stolz wie Heinrich ist das Bild der Wahnsinn ist... schoen zumindest dass es noch einige nette Leute hier gibt die trotzdessen Anmerkungen schreiben!
    Und ich glaube wer fragt bekommt auch Antwort, ich hab in den 2 kurzen Wochen hier auch schon ein paar getroffen die gar nix zu ihren Bildern hoeren wollen...

    @Chris: Schlechtes Zeichen wenn in einer Gruppe das Newbie-Trashen einsetzt - die wollen dann wohl unter sich bleiben... dann krigen sie aber auch keine neuen Impulse ... na, let them.
  • Chris M.. 3. August 2003, 22:37

    @Jörg:

    Es gibt leider viele Leute, die schnell vergessen, daß sie auch mal Einsteiger waren. Das kotzt mich z.Zt. auch im Canon SLR Forum bei www.dpreview.com an, daß da dauernd über Newbies gemeckert wird.
    Ich weiß gar nicht was die für ein Problem haben, die müssen sich ja die Newbie-Postings nicht anschauen ... arrogante Säcke :-(
    Soviel zu meiner Meinung zu dem Thema :-)

    Gruß
    Chris
  • Jörg R. 3. August 2003, 17:52

    @alexander: naja ich werde meine fuji bestimmt nicht auseinander nehmen *g* ich werde wohl noch viel experimentieren müssen und mich vor allem von dem automatikmodus verabschieden :-) hattest du denn glück mit der fuji?? das mit dem hotspot ist mir eigentlich noch nicht so aufgefallen. mich interessiert zu deinem bild noch der punkt der belichtung, hast du das bild bei tageslicht gemacht oder mit zusätzlichem licht?
    @chris: wenn ich das so lese, was hier einige (ich hoffe zu denen gehörst du nicht) bemängeln, dann traue ich mich gar nicht mehr, infrarot bilder hochzuladen. eigentlich dachte ich, das die fc eine gemeinschaft ist, wo man von einander lernen kann. von daher bin ich auch sehr froh, das ich schon so viele tipps von dir bekommen habe und dies in meinen bildern umsetzen konnte und auch schon einiges dazu gelernt habe. aber es hört sich so an, als ob nur besondere bilder in die infrarot sektion dürften. wobei ich nicht glaube, das diese gedanken von dir kommen, weil du ja sagst, hauptsache spass. wollte das nur mal als "verunsicherter" infrarot einsteiger hier einwerfen, hoffe, man nimmt mir das nicht übel :-) und ich bekomme weiterhin hilfe bei meinen infrarot aufnahmen, auch wenn sie nicht so einmalig sind, wie dieses bild hier von alexander :-)
    gruß
    jörg
  • Chris M.. 3. August 2003, 11:16

    Rehi LX,

    die Libelle kommt ja gut ... hab' ich glatt übersehen :-)
    Was das Interesse an IR angeht, sieht's in internationalen Gefilden ganz anders aus als hier. Aber es stimmt schon, die Euphorie legt sich langsam wieder. Hier in der FC z.B. bemängeln einige, daß in der IR-Sektion inzwischen massenweise Einsteiger-Bilder gepostet werden und daß es immer die gleichen Motive sind ... Burgen, Bäume, Seen, etc..
    Egal ... gelobt sei, was Spaß macht :-)
    Sieht so aus, als müßten wir unsere Fantasie mehr schweifen lassen ... wie z.B. bei diesem Bild hier.

    Gruß
    Chris
  • LX G. 2. August 2003, 23:54

    @Chris:
    Was meinst du hat mich dazu angestossen (will nicht schleimen, aber du bist ja auf der Mutterseite aller IR-Infos gelinkt) ... ;-))
    Insekto-mio:
    Klimmzuege bei 32grad.
    Klimmzuege bei 32grad.
    LX G.

    Hummel-Makro (IR)
    Hummel-Makro (IR)
    LX G.



    Ich hab momentan richtig Spass damit weil ich mit recht guten Ergebnissen "belohnt" werde - der Experimentierdrang wird immer staerker :-)

    Danke fuers Lob!
    (interessant finde ich uebrigens dass du hammermaessige 43(!!) Anmerkungen bekommen hast - nicht dass das Bild es nicht wert ist, aber irgendwie scheint das Interesse an IR-Bildern recht mau geworden zu sein wenn ich so sehe was die Bilder mittlerweile so einfahren....)

    lX

Informationen

Sektion
Klicks 1.084
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz