Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Guido Alfes


Pro Mitglied, Oberhausen / Ruhrgebiet

Vennwacken

Vennwacken sind Quarzite / Quarzitblöcke aus kambrischen (Erdaltertum) Sedimenten (Sande), die im Zuge der nachfolgenden Gebirgsbildung (Variscische Orogenese) durch Druck und Temperatur eine Metamorphose erfahren haben und verfestigt wurden.

Viel Spaß beim Betrachten...

Kommentare 3

  • Ronny Matthes 31. März 2011, 21:16

    Eine außergewöhnliche Aufnahmeposition, die dem interessanten Motiv sehr entgegen kommt.
    Eine ziemlich raue Gegend, wie es scheint.
    L.G. Ronny
  • Guido Alfes 31. März 2011, 16:56

    Ja, im Venn brennt es ab und zu. Es kann sogar passieren, dass nach langer Sonnenperiode Betrungsverbot herrscht.
  • Rosenzweig Toni 31. März 2011, 16:12

    Hallo Guido
    Ein ungewöhnliches Motiv und klasse Deine Erklärung.
    Abgestorbener Wald, sieht aus als ob es vor vielen Jahren gebrannt hätte.
    liebe Grüße aus Garmisch
    Anton

Informationen

Sektion
Ordner Hohes Venn
Klicks 433
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 85.0 mm
ISO 100