Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Venedig im Januar: Morgens um sieben an der "Mole"

Venedig im Januar: Morgens um sieben an der "Mole"

1.270 14

Juergen Ringelhann


Free Mitglied, Ingolstadt

Venedig im Januar: Morgens um sieben an der "Mole"

Venedig im Januar. Dies ist ein Venedig, das Touristen kaum kennen. Ein Venedig fast ohne Gäste (mit Ausnahme von ein paar japanischen Reisegruppen, die auf ihrem Europa-Trip auch einen Tag für Venedig eingeplant haben, und "Spinnern", wie mich). Geisterhaft still ist die Stadt. Spätestens um zehn Uhr abends wirkt sie wie ausgestorben. Es gibt Morgende, wo sich über dem Canal Grande undurchdringlicher Nebel ausbreitet, vereinzelt suchen sich Schiffe mit Signalhörnern vorsichtig ihren Weg. Und tagsüber scheint sie dann doch wieder, die Sonne, die die Stadt in ein magisches Licht hüllt.
Venedig im Januar, eine schöne Erfahrung, sicher nicht für jedermann, aber für Liebhaber privater Extratouren kann ich sie nur empfehlen.

Kommentare 14

  • Rainer Sollfrank 14. Juni 2010, 19:25

    Ein Bild weit entfernt vom üblichen " Kitsch as Kitsch can " !
    Deinen Reisetipp werde ich mir zu Herzen nehmen.
    Viele Grüße,
    Rainer
  • Andreas Boeckh 5. Dezember 2009, 23:02

    Venedig im Winter, diese Erfahrung fehlt mir noch. Das Licht muss dann ganz besonders sein, wie hier zu sehen ist.
  • Maria Carlesso 11. Februar 2009, 21:45

    Ja eine wirklich schöne Erfahrung Venedig im Januar.
    Das muss ich gestehen.
    LG, Maria
  • Nicolai Theodor 8. Februar 2009, 11:33

    ...Rahmen sind immer so eine Sache - über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten. Hier empfinde ich ihn kontraproduktiv, da zu dominant.

    Das Bild ist einfach nur genial und transportiert die Stimmung - klasse!

    LG, Nicki
  • Petit monde 7. Februar 2009, 21:24

    Was für eine wunderschöne Aufnahme.
    Es lohnt sich, morgens früh aufzustehen. Das Licht und die zarten Pastelltöne faszinieren mich bei dieser Aufnahme.
    Als Pingel hätte ich noch diese weißen Fleckchen auf den Schiffsrümpfen weggestempelt.
    LG
    Christian.
  • AkaG 3. Februar 2009, 20:47

    schön, im januar wahrscheinlich ein traum
    schön das du zurück bist und so feine bilder mitgebracht hast
    lg akag
  • Rennbus 2. Februar 2009, 22:59

    Warum Spinner ? In dieser Jahreszeit kann man doch Venedig noch halbwegs "natürlich" und so schön ruhig wie auf dem Bild erleben.
    lg Reinhard
  • Wera T. 2. Februar 2009, 17:21

    Ja, das muß wunderbar sein! :-)
    Die tolle Stimmung und Ruhe , die Du hier beschreibst drückt auch Dein herrliches Bild aus!
    LG Wera
  • Mia B. 2. Februar 2009, 17:09

    Dieses blau mit dem Nebel kann ich einiges abgewinnen und so fast allein durch Venedig zu touren hat sicherlich seinen ganz eigenen Reiz, meine Vorstellungskraft reicht dafür absolut aus.
    Merke ich mir
    Grüsse Mia
  • Kirsten G. 2. Februar 2009, 16:33

    Diese Aufnahme hat was. Der Januar hat eben auch fotografisch seine guten Seiten. Nicht nur blauer Himmel. Auch grau kann interessant sein. Und die Gondeln sowieso.
    Gruß
    Kirsten
  • Ingeborg 2. Februar 2009, 14:02

    ich werde es in diesem november mal ausprobieren....
    grüße von Ingeborg
  • Verena 2. Februar 2009, 12:56

    Das kräftige Blau kontrastiert sehr schön mit dem nebligen Rest.
    Der Nebel zaubert eine wunderbare Stimmung.
    Allerdings würde ich das Bild noch gerade rücken.
    lg Verena
  • Jeannette Lange 2. Februar 2009, 11:48

    Sieht toll aus.
    Schöne Stimmung.

    Liebe Grüße
    Jeannette
  • Isabella Myllykoski 2. Februar 2009, 10:36

    Sieht sehr schön und zart aus mit dem Nebel.

Informationen

Sektion
Klicks 1.270
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten