Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
867 2

Jörg Klause


Free Mitglied, Kamen

Vanda Blue Magic

Familie: Orchidaceae
Unterfamilie: Vandoideae
Tribus: Vandeae
Subtribus: Sarcanthinae
Gattung: Vanda





Im Bild: Vanda Blue Magic



Typ: Hybride


Herkunft: Die reinen Arten kommen von Indien bis zu den Philippinen, Neuguinea und Indonesien vor.

Besonderheit: Diese Hybriden sind besonders blühwillig. Sie bilden viele, große, intensiv blaue Blüten aus und sind ein toller Blickfang. Die einzelnen Blüten sind auf etwas hellem blauem Hintergrund, mit einem Schachbrettmuster, stark marmoriert. Die sich öffnenden Blüten erscheinen zuerst klein, werden aber schon nach wenigen Tagen wesentlich größer, sowie intensiver in der Färbung.



Weitere Informationen: Vanda ist die Nationalblume Singapurs. Auch in hawaiianischen Blütenkränzen wird sie oft verwendet. Ursprünglich stammt Vanda aus Asien, wo die Temperatur normalerweise nicht unter 10°C sinkt. Sie wachsen sowohl auf Meeresniveau als auch in 500 Meter Höhe. Vanda ist ein Epiphyt, dass heißt, sie wächst auf anderen Pflanzen oder Bäumen. Es sind ungefähr 80 Vanda-Arten bekannt.
Der Name Vanda wird auf Sir William Jones zurückgeführt, der 1795 in seinen asiatischen Studien zum ersten Mal von Vanda berichtete. Ein origineller Sanskrit-Name für eine einfache Orchidee (Sanskrit ist die heilige klassische Sprache Vorderindiens, in der die Vedas – die heiligen Schriften des Hinduismus - geschrieben sind). Es war jedoch Dr. Robert Brown, der die Gattung Vanda 1820 beschrieb.



Standort: Wohnzimmerfensterbank





Foto: Karin
Bearbeitung: Jörg

Kommentare 2