Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nebdaar Lexy


Free Mitglied

ureinwohner

spanien, andalusien, englische kolonie gibraltar

die affen halten sich üblicherweise vornehm zurück und strafen aufdringliche fotografen mit reichlich missachtung (siehe bild). geht man aber auf sie zu, möglicherweise mit der andeutung, leckereien feilzubieten, wird man die affen so schnell nicht wieder los. dann werden sie auf ein mal recht aufdringlich.

kleine anekdote am rande: meine bessere hälfte hatte gerade den winzigen andenkenshop in der nähe der tropfsteinhöhle in beschlag genommen, ich wartete als braver ehemann etwas abseits, um kaufabsichten für unsinniges zeug nicht durch meine anwesenheit zu gefährden, als plötzlich ein großes lärmen aus dem verkaufsraum zu hören war, gefolgt vom kläffen einer dort wachehaltenden promenadenmischung. meine liebe war augenzeuge, und berichtete mit breitem grinsen, dass einer der affen in den shop gestürzt war, um zielgerichtet ein paar tüten studentenfutter (o. ä.) zu ergattern. nun sass er friedlich auf dem dach und liess es sich wohlgehen. das hundetier, mit eher magerer stimme ausgerüstet, versuchte hernach durch fleissiges wuffen seinem besitzer allgegenwärtige einsatzbereitschaft vorzugaukeln.

hier geht's weiter:

der felsen
der felsen
Nebdaar Lexy

und hier zurück:
fensterln...
fensterln...
Nebdaar Lexy

Kommentare 1