Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Urs Scheidegger


Complete Mitglied, Grosshöchstetten

* Ur-Schlammkrebs *

Einen besoderen Fund hatte ich bei einem Nachttauchgang vor Bali / Villa-Markisa, als ich diesen Ur-Schlammkrebs (Callianassa sp.) eine weibliches Tier mit Eiern im Lichtkegel meiner Lampen entdeckte. Grösse ca.5cm
Leider ging alles sehr schnell. Der Krebs versuchte sich sofort einzugraben und zu allem Übel waren da Warm/Kalt-Wasser Strömungen die die Sicht und den Hintergrund unruhig machten.
Ein Schuss und das ist das Ergebnis. Habe einige Zeit investiert um überhaupt herauszufinden was ich da auf den Sensor gebruzzelt habe.

Viel Spass beim Betrachten

Mehr Bilder von mir unter: http://scheidegger-fotografie.ch

Kommentare 20

  • Christian Schlamann 17. Februar 2013, 10:13

    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Auch unter Zeitdruck verstehst du dein Handwerk! ;-) Tolles Foto Urs! So einen Ur-Schlammkrebs habe ich noch nie gesehen...
    Gruß Christian
  • Holger Koch 30. Januar 2013, 22:28

    Hab ich noch nie gesehen, für nur einen Schuss alles richtig gemacht.
    Super mal was unbekanntes hier zu sehen.

    Chapeau
    Holger
  • Peter Bublitz 29. Januar 2013, 8:45

    Auch noch nie gesehen, gute Doko und feines Makro.

    Grüsse aus Lauf
    Peter
  • Joerg Menge 28. Januar 2013, 18:59

    Ein Foto mit Seltenheitswert
    den habe ich noch nie gesehen!
    Gefällt mir sehr gut !
    Urs hat das Auge für die kleinen "DETAILS"

    Gruß Jörg
  • Roland Sax 28. Januar 2013, 18:21

    wunderbar das Bild mit einer Kreatur, die man selten zu Gesicht bekommt. dazu noch hochschwanger, was will man mehr. leichte Ueberstrahlungen an den Scheren und ein etwas unruhiger Hintergrund, ansonsten gefällt mir die Aufnahme, vor allem als Doku.
    lg roli
  • Urs Scheidegger 28. Januar 2013, 12:42

    @ An Alle:
    Vielen Dank für die vielen positiven Anmerkungen.

    @ Andrea: Wie gesagt. Ich hatte nur einen Schuss, dann hatte sich das Tier schon eingegraben. Hätte auch lieber ein paar Aufnahmen gemacht.

    @ Lars: Belichtet mit 2 Blitzen und zum Glück gerade die richtige Einstellung gewählt gehabt. Die BEA beschränkt sich nur durch ein paar Staubpartikel wegstempeln und etwas den Kontrast am Tier anheben.

    @ Robert: Ja. Hatte leider nur ein Schuss. Dann war das Viech eingegraben. Hatte mal nicht auf Dauerfeuer eingestellt. :-(

    Gruss Urs
  • Thomas Tetzner 28. Januar 2013, 10:10

    Wow - was für ein seltener Fund. Habe ich noch nie gesehen und kann mir vorstellen dass du einiges an Zeit für die Recherche investieren musstest. Zum Bild ist alles gesagt und du hast das Beste aus der Situation gemacht und damit auch eine einwandfreie und seltene Abbildung in deinem Archiv. Gratuliere.
    Gruss
    Thomas
  • scubaluna 28. Januar 2013, 8:55

    Für mich ohne wenn und aber vorzüglich. Die Kontraste können nicht besser sein und das Flirren im Wasser ist teilweise halt mal da. Zudem ein spezieller Fund. In Sachen Bea wieder einmal mehr ein über die Grenzen hinaus bekannter "Scheidegger". So nun habe ich aber genug gelobt :o)

    Grüsse Reto
  • Sven Hewecker 28. Januar 2013, 8:47

    ...o.k. die Qualitäten des Bildes hast Du ja, neben den Entstehungsumständen, schon selbst beschrieben. Für mich zählt hier eindeutig die Seltenheit des Fundes, und es erfreut mich, dass ich nicht alleine da stehe mit der Schwierigkeit der Model- Verifizierung ;o))
    Das macht die Sache ja nochmals spannender, man fotografiert ein unbekanntes Wesen und hinterher muss man herausfinden, was man da eigentlich 'erlegt' hat- für mich sehr erfüllend. Auf jeden Fall ein riesen Dankeschön für Deine Form des ausgelebten Exhibitionismus ;o)) ... - so haben wir doch alle etwas davon..... und sonst punktest Du ja durch Bilder in einem makelloseren Stile ;o))
    LG aus HH
    SVEN
  • Silvia wEYRAUCH 27. Januar 2013, 23:26

    Kann mich Reinhard nur anschließen.
    LG Silvia
  • Reinhard Arndt 27. Januar 2013, 20:17

    Kommt schön vor dem dunklen Untergrund. Ein Foto (und eine Doku), die sich sehen lassen kann.
    LG
    Reinhard
  • Pixelfänger 27. Januar 2013, 17:18

    Für dass Du nur gerade zu einem einzigen Schuss Gelegenheit hattest und dazu die Rahmenbedingungen so schwierig waren, hast Du die Aufgabe ausgezeichnet gemeistert. Der Effekt der Sprungschicht erinnert auf den ersten Blick ein wenig an eine Bearbeitung mit einem Weichzeichner, verleiht dem Bild aber eine besondere, interessante Note. Gefällt mir gut!

    LG, Dominik
  • Robert Heitkamp 27. Januar 2013, 15:13

    Einfach sensationell!
    Mit einem Schuß?
    Grandios!

    gruß
    robert
  • L.O. Michaelis 27. Januar 2013, 15:04

    Habe ich noch nie gesehen.
    Wie hast du die Farben des Körpers und der Scheren so schön (und dezent) zum Leuchten gebracht? Erinnert fast an ein HDR. Spitzen-Bea!
    Gruß
    Lars
  • Andiline 27. Januar 2013, 13:08

    Für die Umstände ein toller Schuss. Aber wenn Du mehr Zeit gehabt hättest, hätte mich hier auch ein Foto interessiert, in dem das ganze Tier inklusive Eier scharf ist. Auch wenn das nach Doku klingt (was ich persönlich aber ebenfalls spannend finde...). :)

    Gruss
    Andrea