Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans Aussem


Basic Mitglied, Bedburg

Ur-Kraft......

der Auerochse, auch Ur genannt.
Er ist im Original bereits 1627 ausgestorben. Er stammt ursprünglich aus Indien. Die Auerochsen lebten meist in kleinen Herden, die von einer der älteren Kühen geführt wurde. Anhand von Zeichnungen und Knochenfunden wußte man, wie die Tiere einmal ausgesehen haben.
Durch Rückzüchtungsversuche (vor allem im Tierpark Hellabrunn in München) mit Kreuzungen aus alten Hausrinderrassen gelang es, ein dem Original Auerochsen ähnliches Rind zu züchten.
In einigen Tierparks kann man diese herrlichen Tiere bewundern. Diese Information habe ich aus einem Bericht des Tierparks Neumünster. Nachzulesen im Internet.
Die Aufnahme von dem Bullen habe ich im Geo-Park Tannenbusch bei Delhoven in der Nähe von Kloster Knechtsteden gemacht. In diesem Park lebt eine kleine Herde mit 7 oder 8 Tieren.
Aufnahme mit der Nikon Coolpix 995. Leider waren die LIchtverhältnisse nicht besonders. Aber glücklicherweise blieb der Bulle eine kurze Zeit ruhig stehen. Vielleicht wußte er, daß er fotografiert wird :-))

viele Grüße
Hans

Kommentare 2

  • Dagmar Fuchs 21. Oktober 2004, 7:01

    Nicht übel, dem würde ich nicht zu nahe kommen wollen. Er hat so kurze Beine, aber ich denke, rennen kann er auch recht gut.
    Schön präsentiert,
    lg Dagmar
  • Helga Und Manfred Wolters 20. Oktober 2004, 17:43

    Liebe Hans,

    trotz der widrigen Lichtverhältnisse hast Du ein sehenswertes Foto gemacht, das eindrucksvoll die Ur-Kraft des Auerochsen demonstriert. Danke auch für Deine lesenswerte ausführliche Erklärung dazu. Es sind schon "gewaltige" Tiere, die einem Respekt einflößen können.

    Herzliche Grüße aus MG-Od. nach Bedburg,
    Manfred