Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.540 51

Lars1974


Free Mitglied, Essen

Upstairs

irgendwo in London... diesmal auf Delta 100 und mit Stativ.

Kommentare 51

  • Wolfgang Payer 25. Mai 2005, 22:13

    Sieht auch ganz gut aus!
  • Michael Fischlein 1. Juni 2004, 10:05

    Gefällt mir auch sehr gut.
    Hier meine Version
    Tube
    Tube
    Michael Fischlein
  • Doris K 27. Februar 2004, 15:04

    :-(((
  • Bri Bri 26. Februar 2004, 23:51

    142 tolle Pros.
  • (marcotronic) 26. Februar 2004, 23:37

    pro!
  • Lars1974 26. Februar 2004, 23:37

    @ Bri Bri:

    Wer jetzt? Was jetzt?
  • Bri Bri 26. Februar 2004, 23:37

    konsequent
  • Rainer Titan 26. Februar 2004, 23:37


    (:
  • Mr.Holiday 26. Februar 2004, 23:37

    FETTzig! pro
  • Lars1974 26. Februar 2004, 23:37

    @ André:

    Vielen Dank für Deine Anmerkungen!

    Vorab: Das Bild ist nicht nachträglich verzerrt worden, Du siehst es also so, wie es tatsächlich aufgenommen wurde, wie es bei den meisten meiner Bilder der Fall ist - es erfolgte lediglich ein leichter nachträglicher Beschnitt in Photoshop.

    Zur Aufnahmesituation: In London fahren auch um 23 Uhr die U-Bahnen noch im 4 bis 5-Minuten-Takt, was bedeutet, das dementsprechend viele Leute noch unterwegs sind, die unter anderem auch diese Treppe benutzen wollen, was es nicht gerade vereinfacht, ein solches Foto zu machen... Ist die letzte Bahn weg (so gegen Mitternacht) werden auch die Bahnhöfe geschlossen, und man hat keine Möglichkeit mehr, dort zu fotografieren.

    Bei der Aufnahme habe ich darauf geachtet, dass die Treppenstufen parallel zum Bildrand verlaufen, und dass sich das mittlere Geländer in Bildmitte befindet. Die Kamera wurde so ausgerichtet, dass die Treppenstufen (sowohl unten als auch oben) parallel zum Bildrand verlaufen, und auch dass sich die letzte "Welle" der Kacheln (links und rechts) und deren sichtbares Ende (relativ weit oben im Bild) auf einer Höhe befinden. Durch das Festsetzen dieser im Bild relativ weit auseinderliegenden Punkte ergibt sich sozusagen der Rest.
    Ein Verändern des Kamerastandpunktes (beispielsweise nach rechts) hätte zwar zur Folge, dass der Abstand der von Dir angesprochenen Verankerungen der seitlichen Geländer symmetrisch wäre, aber dann wäre allles andere schief: Das mittlere Geländer wäre am unteren Bildrand nicht mehr in der Mitte der dunklen Linien auf der Treppe, und oben am Ende der Treppe wäre der linke Teil der Stufen kleiner als der rechte (bisher teilt das Geländer die Treppe oben in zwei gleich Breite Hälften), was das "Ausgangsloch" der Treppe verschoben hätte und so meiner Meinung nach das Bild hätte recht asymmetrisch wirken lassen.

    Ich meine also, dass wenn man den einen Teil des Bildes völlig symmetrisch hat, passt es woanders nicht mehr - und umgekehrt... Alles ließ sich bei diesem Motiv nicht unter einen Hut bekommen.

    Zum Abschluss ein Zitat aus dem Vorwort des Buches "Mind the Gap" von Simon James:

    "'Mind the Gap', perhaps the most famous phrase associated with the London Underground, most surely have the creators of the system spinning in their graves. It's an acknowledgement that the thing doesn't quite work. That however fast and frequent the service, however comprehensive the network, the trains don't always fit the platforms. There's not much in it - but enough to warrant painted signs and recorded warnings.
    The truth is that we English quite like it that way. We mistrust over-efficiency, and we're not prepared to put up with systems that claim to be faultless. So not only are the Underground's gap acknowledged, they're tolerated and indeed celebrated as deficiencies that define the essentially human character of the system."

    :-)

    Gruß, Lars
  • Marie Meyer 26. Februar 2004, 23:37

    jo......find den quark mit dem "contra, weil SV" sowas von doof.....
    in den letzten 24 h wurden 2295 fotos in die fc hochgeladen....da kann man schon mal den finger heben und sagen "Heee, hier bin ich, ich hab nen feines foto gemacht!"...GELLE??????? Boahhh..mann..
    diese kleinkrämer....*Fg*

    und das foto find ich fein.....:-)
    pro!
  • bekeb 26. Februar 2004, 23:37

    pro
  • Murielle Schuller 26. Februar 2004, 23:37

    Jemehr ich es anschaue, desto mehr verwirrt mich das Bild, weil man nicht mehr weiß, ob die TReppe nach oben oder nach unten geht. Super nud technisch absolut sauber: pro!
    LG Murielle
  • Andre Hellmich 26. Februar 2004, 23:37

    @Lars
    Durch einen falsch gewählten Kamerastandpunkt ist dir die, sicher von Dir beabsichtigte, Symetrie leider nicht ganz gelungen.

    Das Geländer in der Mitte geht nicht genau senkrecht nach oben. Da ich nicht genau weiss ob Du an dem Bild gezerrt hast kann ich nur vermuten das Dein ursprünglicher Standort einen Tick zu weit links lag.

    Am besten siehst Du das an den beiden Außengeländern.
    Die Verankerung rechts ist direkt am Bildrand ... links jedoch ist sie deutlich ins Bild versetzt. Oder zähle einfach mal die sichbaren Kacheln vom Bildrand zur ersten Trennlinie.
    Zeugt von einem falschen Standpunkt ... ein oder zwei Zentimenter machen sich da schon sehr deutlich bemerkbar.

    Auch sehr gut deutlich wird es durch den Absatz unter dem Mittelgeländer. Links ist er breiter als rechts.

    Dies alles klingt vielleicht nach "Krümelkackerei" (sagt Dir der Ausdruck was?) ... aber wenn ich schon solch ein Motiv vor Augen habe sollte es - meiner Meinung nach - auch dieses Quentchen von Perfektion noch besitzen.

    der André
  • Claudia Zurlo 26. Februar 2004, 23:37

    Pro

Informationen

Sektion
Klicks 1.540
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz