Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
137 2

waelti


Pro Mitglied, Ingolstadt

Unterwegs

Mein erster Springschwanz in natürlicher Umgebung.
Hier bewegt man sich schon an den physikalischen Grenzen.
Der kleine Kerl hat eine Größe von ca. 0,5 mm, habe ihn nach langem Suchen auf einem verrotteten Stück Holz entdeckt (mit einem Raynox MSN-202 abgesucht). Ich hätte nicht gedacht, daß es so schwierig ist, das Insekt scharf zu bekommen. Es gestaltet sich auch sehr schwierig, wenn man ihn entdeckt hat, ihn mit der Kamera dann auch zu finden.
Es hat sich (wieder mal) gezeigt, daß ein Kugelkopf bei diesen Vergrößerungen nicht zweckmäßig ist. Jetzt muß ein Getriebeneiger her.

Stativ
MF
Ringblitz, 1/20000 s

Kommentare 2

  • Ulrich Schwenk (AC) 1. Juni 2014, 18:56

    Also ich muss schon sagen! Das ist spektakulär.
    Jede exquisite Uhrenmanufaktur würde Dich mit Kusshand nehmen, wenn Du zu solchen Präzisionsarbeiten fähig bist.
    Viele Grüße
    Ulrich
  • NaturDahlhausen 1. Juni 2014, 14:28

    klein,kleiner, am kleinsten was :), tolles Micro
    LG
    Sven

Informationen

Sektion
Ordner Springschwänze
Klicks 137
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv MP-E65mm f/2.8 1-5x Macro Photo
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 65.0 mm
ISO 400