Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Herbert Hindringrrr


Free Mitglied, Hamburg

Unsere Liebe ist zu groß geworden.

Ich bin etwas betupft vom Morgentau. War zu lange unterwegs. Aber es war schön (Danke Herr B.).

Myriam, unsere Liebe ist zu groß geworden.
Wir hängen deshalb den Schnuller an den Nagel. Wir brauchen keinen Kindergarten und haben auch keinen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Es ist schön.

Ich schäme mich alles in allem etwas für den Kitsch. Und ich könnte so tun, als wär ich betrunken, das ist leicht, wenn man erst um sieben Uhr morgens nach Hause kommt, aber ich bin gar nicht wirklich betrunken.
Hier das Gedicht.
Und dann mache ich künftig ein paar ernsthafte Fotos.

Aber das ist für dich. Warum öffentlich? Das ist eine gute Frage, die ich beim besten Willen nicht beantworten kann, ich bin müde. Wahrscheinlich weil ich mich über dich freue. Sehr.








überfahrt


du hast den ozean in gebetsform gebracht
und in den backofen geschoben
wärme, wellen
die reise, die beim import fehlt und trotzdem nicht weh tut
das bett liegt im schatten der nächsten beschaulichkeit
und gehört uns nicht mehr ganz
der ausschaltknopf deiner haut ist zum greifen nah
an den weichen stellen muss man mich vermisst melden

das halbe mobiliar verspielt
die würfel fallen tatsächlich ins gewicht
die augen, die großen schritte in die nacht
ich male nicht den teufel an die wand, sondern dich an land
der unbegrenzten möglichkeiten


















*







*





Kommentare 9

  • Blumenkind I. 9. August 2006, 0:50

    titel und bild sind süss wie zucker
    ich wollte nie diät machen
  • Bill Dermacher 3. August 2006, 13:50

    das ist bewegend, alles...auch das, was die witwe schreibt.
  • Jeanette Atherton. 3. August 2006, 13:24

    Herrlich!
  • LoLu 3. August 2006, 10:28

    du bist ein großartiger mensch!
    danke dem herrn B., dass er uns
    einander vorgestellt hat!
    ***
  • elvisfirewolf 3. August 2006, 10:17

    ich persönlich stehe ja dieser öffentlichen zuschaustellung von privatem eher grundsätzlich skeptisch gegenüber, vor allem, wenn es die grenze einer gewissen subtilität überschreitet...jedoch ist dies auch eine litrarisch ausgefeilte angelegenheit und ich komme nicht umhin, eine gewisse innere bewegtheit in mir festzustellen, sodass ich, gepaart mit dem anblick dieses bildes eigentlich nur sagen kann...dochdoch...
    :)
  • scissabob 3. August 2006, 9:45

    es befreit einfach, wenn man es in die welt (oder auch nur die fc *gg*) schreit!!

    und wir anderen freuen uns, wenn es dir gut geht und du uns etwas von deinem leben anvertraust!

    das bringt nähe!
  • Fräulein Míla 3. August 2006, 9:32

    musst dich gar nicht schämen, lieber herbert. denn wort & bild zusammen berühren : und das zählt doppelt in der herzgegend.
  • t. richter 3. August 2006, 9:25

    *
  • Sigrid nordlicht in der pfalz 3. August 2006, 7:50

    öffentlich, damits alle welt erfährt . damit du nicht platzt. damit ich es auch erfahr.

    und das ist auch gut so!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 937
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz