Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wagner Peter Sey.


Pro Mitglied, Vilsbiburg

"Unkraut".........

.......macht die Wiese bunt

Ja es giebt sie noch (wieder) die Blumenwiesen

Wiesen, Felder,Äcker- sie bedecken mehr
als die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik.
Ein lebendiger Lebensraum früher,
im Industriezeitalter beinahe zur Einheits-Flur
"bereinigt".
Als dieHasen weniger wurde, seltene Vögelbestände
abnahmen und die Störche ausblieben, begann der
Mensch umzudenken.
Bunte Blumen sollten jetzt wieder blühen dürfen,
auch wenn sie keinen Nutzen bringen

Blumenwiese II
Blumenwiese II
Wagner Peter Sey.

Kommentare 31

  • Bea Herzberg 31. August 2010, 23:39

    sieht sehr schön aus bei dem Licht!
    LG Bea
  • Gisa K. 24. August 2010, 20:34

    Wunderschön zart und romantisch-
    LG Gisa
  • Ludwig F. Ellner 20. August 2010, 22:13


    ein 1a stimmungsbild, die gestaltung gefällt mir.....

    lg ludwig
  • Kathrin Reinemann 20. August 2010, 20:13

    Wunderschön hast du die zarten Glockenblumen im Gegenlicht präsentiert. Gratulation!
    Lieben Gruß Kathrin
  • A-N-J-A 17. August 2010, 12:42

    Ein tolles Bild!!!!
    Gefällt mir sehr!!!!
    Sommerfeeling pur!!!!
    +++++++++
    Herrlich, deine Blumen...
    mag sie sehr, die Naturblumenwiesen.....
    Und sehr nachdenkliche Zeilen....
    Wünsch dir einen schönen Dienstag..
    Lg. Anja
  • Petra S 16. August 2010, 21:36

    Sehr schönes Gegenlichtleuchten in den Glöckchen!!
    Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße Petra
  • Blinde Maus 15. August 2010, 16:21

    (Wild)bienen müßen mitten im Sommer verhungern, weil die ohnehin artenarmen Fettwiesen zu früh gemäht werden und die Tier dann nur noch eine "Wüste" vorfinden...Rückzuggebiete für Wildblumen bietet oft nur noch der Straßenrand, wenn nicht dort noch mit Herbiziden gespritzt wird...selbst so Allerweltsgewächse wie Glockenblumen und Wegwarten etc. werden selten...wenn ich darüber nachdenke, was wir verlieren, könnte man schreien vor Wut!
    Vielleicht helfen so stimmungsvolle Bilder wie Deines, Menschen dazu zu bringen, wenigstens in ihren Gärten dem "Unkraut" eine Zuflucht zu gewähren...so was geht sogar auf einem Balkon.

    Artenvielfalt...
    Artenvielfalt...
    Blinde Maus


    Liebe Grüße von der blinden Maus
  • Arno Offergeld 15. August 2010, 10:08

    Hallo Peter,
    also artenreiche Magerwiesen,finde ich, bringen doch für Auge und Seele eine ganze Menge und von den Tierchen ganz zu schweigen (natürlich weiß ich wie Du das gemeint hast).Übrigens ein schönes Wiesenfoto.
    Gruß Arno
  • Wagner Peter Sey. 15. August 2010, 9:02

    @ Rupert, als ich noch zuhause lebte habe ich
    auch versucht so eine Blumenwiese anzulegen, da
    haben wir auch vieles auprobiert und angepflanzt,
    wie Du schon schreibst, das war ein Spaß :-))
    übrigens diese Wiese giebt es heute noch...
  • Tahca 14. August 2010, 9:25

    MIT DER VIELFALT
    KEHRT AUCH DAS LEBEN IN DIE WIESEN EIN
    ,, mag's wenn die Grillen zirpen und die Insekten sich wohl fühlen.
    Wir haben selbst so eine Wiese und ich bin ständig auf der Suche das ein oder andere Unkraut darauf anzusiedeln ;) und es macht eine Menge Spass zu sehen wenn sie den Boden annehmen und dort auch gedeihen.

    GRUß Rupert
  • Detlef Herting 13. August 2010, 15:19

    Auch ``Unkraut`` hat viele schöne Blüten.
    Gruß Deddy
  • Helga O. 12. August 2010, 22:54

    W U N D E R S C H Ö N präsentiert.
    LG Helga O.
  • R. Niedermeier 12. August 2010, 13:02

    Hallo Peter,

    dein Bild strahlt Ruhe und Wärme aus

    A Schens Unkraut


    LG Rudi
  • MartinaLuna 11. August 2010, 22:56

    Die blauen Glöckchen haben das Sonnenlicht eingefangen und leuchten so schön zwischen den Gräsern...ich mag die Blumenwiesen auch so gern! Besonders schön sind sie natürlich im Gebirge - aber auch in meiner Gegend sind die Farbtupfer in den Wiesen wieder mehr geworden.
    Ein zauberhaftes Bild, Peter!
    Liebe Grüße von
    Martina
  • Wagner Peter Sey. 11. August 2010, 22:43

    @Apoline für mich giebt es kein Unkraut,
    bei mir im Garten wächst an eineigen Stellen auch
    noch die gute alte Brennessel, ohne die es bestimmte
    Schmetterlingsarten gar nicht mehr geben würde,
    wenn sie ausgewachsen sind und mit ca. 2.50m Höhe ihre Blüten im Gegenlicht zeigen erinnertmich das immer an Weihnachten, an den Christbaum mit den glänzenden Lametta
    :-)