Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.558 3

Tom Waldreich


Free Mitglied, ffm und andere

Ungarische Post

Das Foto entstand am 02.09.2001 bei der Hengstparade des sächsischen Landgestütes Moritzburg
und zeigt eine historische Darstellung der ungarischen Post

Während der Parade tragen in einer dreistündigen Programmfolge seit Jahrzehnten feststehende Grundmuster in der Programmgestaltung zu steigender Beliebtheit dieser Veranstaltungen bei. Heute sind diese Veranstaltungen dazu angetan, die Hengste nach der Deckzeit wieder zu trainieren und somit für die Gesunderhaltung beizutragen. Gleichzeitig wirken die Hengstparaden als Bindeglied zwischen der Pferdezucht, der Reiterei und der steigenden Beliebtheit der Pferde in der Bevölkerung.

fotografiert Canon EOS 50E,
Sigma 4,5-6,7/100-300 mm
Fuji Superia 800

Kommentare 3

  • Tom Waldreich 7. September 2001, 23:32

    Hallo Ihr beiden,
    vielen Dank für Eure Anmerkungen
    @gert
    naja an den Aufnahmebedingungen der Fotos an diesem Tag störte mich einiges, aber der Fairneß halber ändere ich die Fotos am PC sehr sehr selten grundsätzlich, lediglich Ausschnitt, Kontrast und Schärfe (Verluste durch den Scanner) müssen die Bilder hin nehmen,

    @Wolfgang
    Blitzen hätte auf eine Entfernung von ca. 100 - 150 m nicht viel gebracht ;-)

    Viele Grüße
    Guido
  • Wolfgang Z.i.n.k 7. September 2001, 22:46

    Ich scliesse mich Gart an. Die Pferde sind schon normal sehr dunkel, die Schatten schwärzen das Motiv extrem ein.
    Was wäre passiert wenn du richtig kräftig entgegengeblitzt hättest ? *GG*
  • Gert Ristow 6. September 2001, 13:10

    der moment ist hervorragend eingefangen und das motiv groß genug. aber technische mängel werten das bild ab. die schatten sind nicht nur dunkel, sondern ohne jede zeichnung. der rote hintergrund stört erheblich, dabei ist es doch möglich, diesen per ebv herauszunehmen. schade.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.558
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz