Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Sören Swarovsky


Free Mitglied, Delmenhorst

"UND WEG"

"UND WEG" wurde an dieses inzwischen völlig vernichtete Gebäude mit Graffiti geschmiert. Um etwa 1:30 Uhr wurde die Gemeinde Ganderkesee (Niedersachsen) durch heulende Sirenen und schrillende Pieper aus den Betten geworfen. Es sollte ein großes Angelgeschäft an der Urneburger Kreuzung brennen. Als sie ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Aufgrund der Architektur des Gebäudes mussten zu späterem Zeitpunkt die Wände eingerissen werden. Nur so konnte das Feuer vollständig gelöscht werden. Die Feuerwehr rettete allerdings noch 15 Kois und eine Schildkröte aus dem brennenden Gebäude. Zur Unterstützung wurde außerdem die Drehleiter der Hauptamtlichen Wachbereitschaft Delmenhorst angefordert.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1,5 Millionen Euro

Die Polizei hat die Ermittlungen, auch aufgrund der Schmiererei aufgenommen.

Kommentare 4