Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Und ....tropf! "Tintenstation" Schopftintling bei der Arbeit.

Und ....tropf! "Tintenstation" Schopftintling bei der Arbeit.

Sonja Haase


Pro Mitglied, Schönbach, Sachsen

Und ....tropf! "Tintenstation" Schopftintling bei der Arbeit.

Heute habe ich mich mal dem Schopftintling gewidmet. Es ist ein Pilz, welcher sich durch die" Tintenbildung" vermehrt. Als ganz junger Pilz ist er sogar genießbar.
Erst ist er wunderhübsch, dann fängt er an sich aufzulösen.
Aufgenommen mit der Konica Minolta, Normalobjektiv.

Kommentare 11

  • Aschee Sch. 6. Februar 2011, 0:22

    Besonders die "blaue Tinte"
    würd ich gern probieren.
    Tolles Foto.
  • Ivonne Harenburg 3. November 2007, 23:27

    klasse

    Gruß Ivy
  • strubbel-annie 9. Oktober 2006, 18:39

    Sieht wirklich aus wie Tinte oder Teer... - was die Natur so alles hervorbringt...! Schön festgehalten :)
    LG,
    Anja
  • Makroknipser 6. Oktober 2006, 7:15

    Hi Sonja,
    jetzt sieht man richtig warum er Tintling heißt.Sehr schön festgehalten.
    Grüßchen
    Hans
  • Uta H. 5. Oktober 2006, 22:26

    Also schön sieht er ja in diesem Stadium nicht wirklich aus. Dennoch gefällt mir Dein Foto und die dazu gehörende Information sehr gut - klasse, Sonja!
    LG Uta
  • Julian Hartmann 5. Oktober 2006, 20:40

    Klasse Dokumentation. Gut auch die Beschreibung. Danke.
    LG Julian
  • Sonja Haase 5. Oktober 2006, 19:21

    @Jürgen: Für mich sind die leckersten Pilz die Pfifferlinge, aufgewellt in Wasser, dann in der Pfanne mit Speck und Zwiebeln brutzeln lassen, Petersilie und Sahne dazu, lecker!
  • Gerdchen Sch. 5. Oktober 2006, 19:12

    die Tinte sieht richtig schön blauschwarz und dokumentecht aus ;-)
    schönes Bild
    LG Gerd
  • Jürgen Gräfe 5. Oktober 2006, 18:20

    Liebe Sonja, der Pilz ist (jung) der Beste den ich kenne.
    Entweder nur leicht salzen und roh essen oder nur mit Butter leicht andünsten (geht ganz rasch), leicht salzen und zu Weißbrot servieren ;-)
    Sobald die Lamellen beginnen schwarz zu werden (das geht sehr rasch), wird er ungenießbar.
    Du zeigst das ungenießbare Stadium im fortgeschrittenen Stadium.
    Aber du zeigst es sehr eindrucksvoll!
    lG
    Jürgen
  • Farbkasten Fabi 5. Oktober 2006, 14:29

    kann mich nur anschließen

    LG fabi
  • dana-art 5. Oktober 2006, 14:24

    Danke für diese erstklassige Aufnahme. Ich habe so etwas noch nie gesehen :-)))