Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Und plötzlich bekam ich wieder eine Gänsehaut

Erst nur ein roter Punkt am Ausgang der letzten Kurve hinter Eisenhüttenstadt. Doch so wie sich der rote Punkt vergrößerte, wurde es auch immer lauter. 242 001 von Arcelor ist mit Grenzlast kurz vor dem Werkbahnhof Ziltendorf angekommen. Erst jetzt wird die Drehzahl der Maschine gedrosselt und die erste Bremsstufe wird an den Radreifen wirksam.
Nun, bloß nicht vergessen auf den Auslöser zu drücken.
Ist es gelungen?

Die einst stärkste Ludmilla.....
Die einst stärkste Ludmilla.....
Dieter Jüngling

Kommentare 12

  • Stephan Leichsenring 20. April 2012, 22:25

    Diese geile Lok!
    Wieder so eine super Aufgabe für die Ludmilla!
    Ein schwerer Kohlezug,da kann Sie sich passend einsetzen!
    Schön das Du die Lok erwischt hast!
    Bei uns in Bayern werden die Kohlezüge inzwischen von neumodischen Dieselloks bespannt!




  • keims-ukas 11. April 2012, 9:56

    Und ob, das ist Dir sehr gut gelungen.
    Prima Perspektive mit Tiefenwirkung, schöne Farben, gute Schärfe. Was will man mehr!?!
    Klasse Dein Bildschnitt und der lange Zug.
    LG, Uwe!
  • Thomas Ungelenk 11. April 2012, 8:45

    Hallo Dieter,
    das Gänsehautgefühl kann ich mir gut vorstellen , mir ging es einmal an der Einfahrt von Gotha aus Richtung Seebergen so , als eine Eisenacher 132 mit einem schweren Güterzug wieder anfahren mußte. Ganz sachte ging es unter ohrenbetäubendem Geheule von einer Fahrstufe zur Nächsten , auf meiner Höhe war es etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit. Doch zurück zu Deinem Foto. Diese Abwechslung in Bezug auf die Farbgebung gab es zu Reichsbahn-Zeiten nicht , höchstens im
    Grade der Verschmutzung. Manchmal war ja der helle Zierstreifen nicht mehr auszumachen.
    Viele Grüße aus Thüringen
    Von Thomas
  • Gerhard Huck 10. April 2012, 23:31

    Oh wie gern hätt ich an deiner Stelle gestanden und gehorcht und gespürt...!
    Kamen die Farben so aus der Kamera oder hast du sie bearbeitet?
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Foto.Lausitz 10. April 2012, 21:53

    Ja das ist noch Eisenbahn :-)

    ansehen und mitfühlen, LG Matthias
  • Bickel Paul 10. April 2012, 21:26

    Schöner Zug mit einer impossanten Länge. Herrlich der Kontrast zwischen wald und der Lok in ihrer Farbe.
    Gruss Paul
  • MichaelStengel 10. April 2012, 21:17

    der fotostandort gefäkllt mir sehr und da noch ne ludmilla dazu

    lg michel
  • markus.barth 10. April 2012, 21:15

    Das Erdbeben kann ich mir lebhaft vorstellen.
    Stark.
  • Bernd-Peter Köhler 10. April 2012, 20:05

    Voll gelungen, von vorne bis hinten. Gratuliere!
    Munter bleiben, BP
  • Matze1075 10. April 2012, 19:55

    Gelungen allemal Dieter,
    vor allem ein herrlicher Blick in die Tiefe

    vg matze
  • Torsten Krauser 10. April 2012, 19:52

    Klasse Fotostandpunkt. Eignet sich prima für Fotos von langen Güterzügen.
    Gruß Torsten
  • Heinz Hülsmann 10. April 2012, 19:09

    Beeindruckende Länge des Zuges, interessante Lackierung der 242. Schönes Foto. VG Heinz

Informationen

Sektion
Klicks 618
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 III
Blende 10
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 18.0 mm
ISO 200